Wegen Meghan Markle: Moderator Piers Morgan schmeißt seinen Job hin

Moderator Piers Morgan rennt wegen Meghan Markle aus dem Studio. Doch was waren die Hintergründe, dass Morgan die Sendung hinwirft?

Am siebten März interviewte Oprah Winfrey, 67 Jahre alt, das Ehepaar Prinz Harry (36) und Meghan Markle (39). In diesem Interview wurden alle Aspekte der über das Leben der Beiden als Royals durchgesprochen. Dabei hat die 39-jährige Mutter einige sehr harte Aussagen abgegeben. Beispielsweise meinte Meghan, dass ihr Sohn Archie kein Prinz ist, weil die Familie von Prinz Harry bedenken wegen der Hautfarbe gehabt haben soll. Dies führte schließlich soweit, dass sie den Ausdruck Rassismus verwendete. Das konnte der schärfste Kritiker von Meghan, Piers Morgan, dann nicht mehr glauben. Er postete auf sämtlichen sozialen Medien und rechnete mit Meghan Markle ab. Der Moderator schrieb aber auch über Prinz Harry. Er kann es nicht verstehen, wie der Prinz seine Frau über seine Familie schlecht reden hat lassen. Während dem Interview kam es sogar soweit, dass der Moderator Piers Morgan mit Wut gefüllt aus einem TV-Studio hinausrannte.

Das denkt der Moderator Piers Morgan nun über Megan Markle Interview.

Auf Twitter ärgerte sich der ehemalige CNN-Moderator darüber, dass Meghan Markle und Prinz Harry in dem Interview mit Oprah Winfrey Anschuldigungen gegen die königliche Familie machte. Piers Morgan schrieb weiter, dass alles, wofür die Queen hart gearbeitet hat, in zwei Stunden zerstört wurde. Aber am meisten ärgerte sich der Kritiker, der übrigens in Großbritannien für seine kritischen Kolumnen bekannt ist, über die mithilfe von Prinz Harry. Der Prinz hat nämlich nicht gegen seine Geliebte gesprochen und die königliche Familie verteidigt, sondern hat einfach seine Frau weiterreden lassen. Der britische Kritiker ging sogar soweit, dass er behauptete, die Familie möchte sich auf der Welt unbeliebt machen. In einer weiteren Sendung hat Piers Morgan wieder Prinz Harry und Meghan Markle beschimpft. Daraufhin kritisierte der Moderator Alex Beresford den Briten für seine harte Wortwahl. Laut "Promiflash"  verließ Piers Morgan schließlich wütend das Studio. Wohlgemerkt während der Sendung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.