Anzeige

Taylor Swift bekam einen Brief von Beyoncé Knowles: Das stand drin

Taylor Swift nach den Grammys 2021 (Foto: Eva Rinaldi, CC BY-SA 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0, via Wikimedia Commons)

Taylor Swift teilte nach ihren Grammy- Gewinnen 2021 eine handgeschriebene Notiz von Beyoncé Knowles

Die Grammys 2021 werden für die internationalen Superstars Taylor Swift und Beyoncé noch ewig in Erinnerung bleiben. Taylor, die zu den erfolgreichsten Künstlern der Geschichte gehört, nahm ihre dritte Trophäe mit nach Hause, nachdem sie das Album des Jahres für Folklore gewonnen hatte, was sie zur einzigen weiblichen Künstlerin macht, die drei AOTY-Auszeichnungen bekommen hat. Auch Beyoncé schrieb Geschichte als die Künstlerin mit den meisten Grammy-Auszeichnungen (28), nachdem sie das beste Musikvideo für ihren Song "Brown Skin Girl", die beste R&B-Performance für "Black Parade" sowie den besten Rap-Song und die beste Rap-Performance für ihre Arbeit an "Savage (Remix)" von Megan Thee Stallion gewann. Nicht nur tausende von Fans sind begeistert von Beyoncé, auch die Taylor Swift schwärmt immer noch für die 39-jährige Solokünstlerin und nannte sie laut Cosmopolitan “relatable queen”. Erst kürzlich teilte Taylor einen wunderschönen Blumenstrauß und eine süße handgeschriebene Notiz von ihrem Idol.

Beyonce: Das stand in dem Brief für Taylor Swift

"Taylor, herzlichen Glückwunsch zu deinem GRAMMY", schrieb Beyoncé. "Es war toll, dich am Sonntagabend zu sehen. Danke, dass du mich immer so unterstützt. Ich sende Liebe an dich und deine Familie. B." Taylor teilte den Brief in ihrer Instagram Story und schrieb: "Aufgewacht zu Blumen von der Königin der Anmut & Größe @beyoncé und plötzlich ist es der beste Freitag JEMALS. Danke B, und herzlichen Glückwunsch zu deiner epischen Leistung am Sonntagabend!!!". In ihrer Grammy-Rede bedankte sich Taylor Swift den Menschen in ihrem Leben, die sie tagtäglich unterstützen. "[Danke an] Joe, der die erste Person ist, der ich jeden einzelnen Song vorspiele, den ich schreibe", sagte sie über ihren langjährigen Freund Joe Alwyn. "Ich hatte die beste Zeit, Songs mit dir in der Quarantäne zu schreiben. Ich möchte James, Inez und Betty und ihren Eltern [Blake Lively und Ryan Reynolds] danken, die die zweite und dritte Person sind, denen ich die Songs vorspiele, die ich schreibe”. Beyoncé nutzte ihre Rede für "Black Parade", um ihr Engagement zu erklären, Menschen durch Musik zu erheben. "Als Künstlerin glaube ich, dass es mein Job und unser aller Job ist, die Zeit zu reflektieren", sagte sie. "Es war eine so schwierige Zeit. Also wollte ich all die schönen schwarzen Königinnen und Könige erheben, ermutigen und feiern, die mich weiterhin inspirieren und die ganze Welt inspirieren". Herzlichen Glückwunsch an die beiden Superstars Taylor Swift und Beyoncé.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.