Rupert Grint schockt Fans mit "Harry Potter"-Beichte

Rupert Grint spielte in den beliebten Harry-Potter-Filmen mit. Doch mit dieser Beichte schockiert der Schauspieler seine Fans.

Rupert Grint spielte Ron Weasley in der Harry-Potter-Filmreihe und doch hat er die meisten der acht Abenteuer auf dem Bildschirm noch nicht gesehen. Das könnte sich ändern, jetzt ist er Vater geworden, teilte er “Variety” in einem Interview mit, das am Donnerstag veröffentlicht wurde. Wie “Dailymail” berichtet erzählte Rupert Grint dem Outlet: “Ich habe wahrscheinlich die ersten drei bei den Premieren gesehen, aber danach habe ich aufgehört, sie anzusehen”. Es ist nicht das erste Mal, dass Rupert Grint davon spricht, die Filme, die ihn berühmt gemacht haben, nicht zu sehen. Im Dezember 2017 sagte er gegenüber der britischen Radio Times: “Ich denke, dass wenn ich in einem Film mitspiele, es diesen für mich ruiniert... Ich kann Harry Potter nicht mehr geniessen, nicht als Fan – es ist einfach nicht dasselbe.”

Rupert Grint bekam letztes Jahr eine Tochter

Rupert Grint und seine Partnerin, die englische Schauspielerin Georgia Groome begrüßten ihre Tochter im Mai. Das Paar, das seit 2011 zusammen ist, beschützt ihr kleines Mädchen. Im November eröffnete Rupert Grint einen Instagram-Account, auf welchem er ein Foto postete, auf dem er sein Kind mit dem Hinterkopf zur Kamera schaut. In nur vier Stunden hat er mehr als eine Million Likes geholt. Und als Teil seiner Promotion für die zweite Staffel seiner Apple TV+ Serie Servant. Er sagte "Comicbook. com" letzten Monat, dass die Vaterschaft alles verändert hat. “Es war etwas, von dem ich nie wirklich eine Ahnung hatte, diese Art von Liebe. Es ist eine ganz andere Liebe”, erklärte er. “Es ist sehr seltsam. Es hat definitiv meine Sicht auf Dinge verändert, aber auch auf eine hilfreiche Art und Weise.” International berühmt wurde Rupert Grint als Ron Weasley in der Harry Potter-Franchise neben Daniel Radcliffe als Harry und Emma Watson als Hermine.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.