Anzeige

Prinz Harry erbt mehr als Prinz William - Das steckt dahinter

Mit Herzogin Meghan hat Prinz Harry seine große Liebe gefunden. Und schon bald wird ihr erstes gemeinsames Kind auf die Welt kommen. Aber wie steht es um das Vermögen des Prinzen?

Gerade sind alle Augen auf Meghan Markle gerichtet. Sie ist schwanger und ihr Babybauch verrät bereits, dass das Baby demnächst auf die Welt kommen wird. Die Geburt soll Ende April, Anfang Mai stattfinden. Bei Prinz Harry und Meghan Markle ging alles etwas schneller als bei Kate Middleton und Prinz William. Harry machte Meghan Markle relativ schnell einen Heiratsantrag und im Mai 2018 fand dann schon die große Hochzeit statt, bei der wir Meghan in einem klassischen Hochzeitskleid gesehen haben. Nun überlässt die Mutter von Königin Elizabeth Prinz Harry mehr Geld als Prinz William. Mag die Urgroßmutter das moderne Ehepaar etwa lieber als Herzogin Kate und Prinz William?

Mehr Geld für Prinz Harry

Prinz William und Prinz Harry sind die Erben einer Jahrhunderte alten Monarchie. Ihre verstorbene Urgroßmutter wollte sicherstellen, dass den Prinzen ein zusätzliches Geld Puffer zur Verfügung stehen wird. Dieses zusätzliche “Geld Puffer” beträgt übrigens 18 Millionen Dollar. Doch der Betrag wurde nicht wie erwartet gleichmäßig zwischen den Brüdern aufgeteilt. Prinz Harry bekam viel mehr Geld von seiner Urgroßmutter vererbt als sein großer Bruder, Prinz William. Aber dafür gibt es eine einfache und legitime Erklärung: Wenn Queen Elizabeth eines Tages stirbt und Prinz Charles König wird, wird der heutige Herzog von Cambridge, Prinz William, der neue Prinz von Wales werden. Damit wird er auch das Herzogtum Cornwall übernehmen. Prinz Harry wird dagegen nichts davon bekommen. Der Großteil des Geldes von Queen Mum ging also an Prinz Harry, weil William finanziell von der Thronbesteigung profitieren wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.