Anzeige

Nach Justin Bieber: Selena Gomez fühlte sich nicht schön genug

Selbstliebe in der Filmbranche - warum sich Sängerin Selena Gomez nicht hübsch genug für ihre Arbeit fühlte

Selena Gomez, die ewige Ex von Justin Bieber, wuchs mitten im Rampenlicht auf. Mit sieben Jahren stand sie bereits das erste Mal auf der Bühne. Kein Wunder, dass sie sich oftmals mit anderen Stars in der Musik- und Filmbranche verglichen hat. Seit ihrem Mitwirken bei Wizards of Waverly Place wurde dieser Vergleich zu einem festen Bestandteil ihres Charakters. ”Früher sah ich mich selbst an und fühlte mich nicht hübsch genug”, so die 28-Jährige in einer am Mittwoch veröffentlichten Story. Als dann die Musik eine größere Rolle in ihrem Leben spielte, bemerkte die “Wolves”-Sängerin, wie positiv sich Make-up auf das Wohlbefinden und ein sicheres Auftreten auswirkt und wie relevant es für die Handlung in ihren Musikvideos ist. Deswegen hat sie sich entschieden in die Schönheitsindustrie einzusteigen. Ihre neue Rare-Beauty-Marke ist ein Weg für sie, Teil einer wunderbaren Gemeinschaft zu sein. Denn sich selbst zu lieben, ist eine lange Reise

Selena Gomez vor dem Karriereende? - die Ex von Justin Bieber spricht offen über ihre psychische Gesundheit

Die Akzeptanz so zu sein wie man ist und die Liebe zu sich selbst, kam erst mit der Zeit, so die Sängerin. Neben der Herausforderung diese ganz neue Seite der Öffentlichkeit mitzuteilen, musste Selena auch lernen, die Unterstützung durch ihre Mitmenschen zu akzeptieren und um Hilfe zu bitten. Sie fühlt sich dadurch viel stärker und Selena betont, wie wichtig ihr ihre physische Gesundheit sei. Auch wenn Selena mittlerweile offen über ihre früheren Probleme sprechen kann, wollte sie nie, dass diese ihre Karriere, für die sie sehr hart arbeitet, beeinflussen. Ein Karriereende kam für sie nicht infrage, obwohl es für sie  anfangs sehr oft für sie eine Herausforderung war, überhaupt aufzustehen und in den Tag zu starten. Mittlerweile jedoch hat sie ihren Rhythmus gefunden und möchte mit ihrer Geschichte anderen Menschen Mut machen. “Ich übe und ich lerne, und du kannst es auch!” - sich selbst zu lieben und sich so zu akzeptieren, wie man ist.

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.