Anzeige

Meghan Markle & Prinz Harry: Rückkehr nach England bestätigt?

Gerade sind Meghan Markle und Prinz Harry zusammen mit Sohn Archie in ihr neue Haus in Santa Barbara eingezogen. Jetzt heißt es, dass das Paar zurück nach England reisen möchte - was ist dran?

Dass Prinz Harry und Meghan Markle dieses Jahr dem britischen Königshaus den Rücken zugekehrt haben, hat eingeschlagen wie eine Bombe und ging Rund um die Welt. Der Umzug in die USA folgte und jetzt haben die Beiden sich sogar das erste gemeinsame Eigenheim für sich und den kleinen Sohn Archie gekauft: ein schönes Anwesen im kalifornischen Santa Barbara mit einem stolzen Preis von 14,65 Millionen Dollar. Dieses haben sich Meghan und Prinz Harry als Rückzugsort für die Familie gekauft, fernab von all dem Trubel, damit Archie unter möglichst ‘normalen’ Umständen aufwachsen kann. In einem Häuschen mit einem Wert von 14,65 Millionen Dollar, einem Garten alias kleiner Parkanlage und Nachbarn wie z.B. Oprah Winfrey aber ‘möglichst normale Umstände’. Von diesen Neuigkeiten abzusehen, gibt es jetzt aber schon wieder ein Update: es wurde behauptet, Prinz Harry und seine Frau Meghan würden nach England zurückkehren - aber warum? Jetzt, wo sie sich in Kalifornien angefangen haben etwas aufzubauen?

Eine Rückkehr mit Absichten: warum Meghan Markle und Prinz Harry nach England reisen werden

Kaum zu glauben aber wahr: Meghan Markle und Gatte Prinz Harry werden tatsächlich nach England und auch ins Königshaus zurückkehren. Allerdings haben die beiden nicht ihre Pläne über Bord geworfen und kriechen jetzt mit geducktem Kopf zu Queen Elizabeth zurück, um wieder bei der britischen Adelsfamilie einzuziehen. Meghan und Harry werden diese Reise vor allem wegen ihrer Wohltätigkeitsarbeit antreten, die sie nicht vernachlässigen wollen aber welchen sie wegen der Covid-19-Reisebeschränkungen nicht nachgehen konnten. Alles andere wäre sehr skurril und hätte die Welt dann zum zweiten Mal erschüttert! Jedoch sind auch private Angelegenheiten geplant. Leider gibt es darüber nicht mehr Infomationen aber wahrscheinlich sind damit Besuche im Palast und bei der Queen gemeint. Ob sich Prinz Harry mit seinem Bruder Prinz William unterhalten wird, ist fraglich. Die beiden haben seit Beginn der Beziehung mit Meghan nicht mehr gerade das beste Verhältnis zueinander. Auch zwischen Meghan und Kate Middleton sieht es nicht nach einer herzlichen Begrüßung zu ihrem Besuch in England aus. Berichten zufolge sei Meghan über die Duchess of Cambridge enttäuscht, weil diese selbst vor dem Auszug von Harry und ihr aus dem Königshaus kein Interesse an einer Freundschaft gehabt haben soll.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.