Kate Middleton: Wieso wird sie nicht Prinzessin Kate genannt?

Diana wurde 'Prinzessin Diana' genannt, warum ist Kate Middleton dann nicht Prinzessin, sondern Herzogin Kate?

Auch wenn Kate Middletons Schwiegermutter die legendäre "Prinzessin Diana" war, ist sie keine Prinzessin, nur weil sie ihren Sohn, Prinz William, Herzog von Cambridge, geheiratet hat. Für viele ist die britische Königsfamilie sowohl faszinierend, als auch verwirrend. Was die meisten Menschen auf der ganzen Welt durcheinander bringt, sind ihre oft langen königlichen Titel. Oft ist schon unklar, wie der jetzige Titel zustande kommt, geschweige denn, was in Zukunft passiert, wenn Monarchen den Thron besteigen oder jemand aus der Familie heiratet. Die häufigste Frage ist jedoch die, warum Kate Middleton nicht Prinzessin genannt wird, obwohl Diana es war. Was viele nicht wissen, ist, dass man in die königliche Familie hineingeboren werden muss, so wie Prinz William und Kates Tochter, Prinzessin Charlotte von Cambridge, um eine Prinzessin zu werden. Kate wurde "Ihre Königliche Hoheit, die Herzogin von Cambridge", als sie den Enkel von Königin Elisabeth II. heiratete. Die britische Monarchin gab Prinz William vor der Hochzeit den Titel "Duke of Cambridge". Daher bekam Kate natürlich die weibliche Version. Eine "Prinzessin" ist sie damit aber immer noch nicht, da sie nicht in die königliche Familie hineingeboren wurde.


Prinz Harrys & Williams Mutter: Warum wurde Diana Prinzessin genannt?

Berichten zufolge war auch Diana Spencer offiziell keine Prinzessin, sondern 'Ihre Königliche Hoheit, die Prinzessin von Wales', als sie Prinz Charles von Wales heiratete. Sie war auch als Diana, Prinzessin von Wales bekannt. Sie hatte zwar "Prinzessin" in ihrem vollen Namen, es war jedoch nie der formale Titel, weil es erfordern würde, dass "Prinzessin" zuerst kommt, gefolgt von ihren Vornamen wie Prinzessin Charlotte oder Prinzessin Anne, die das zweite Kind und einzige Tochter der Königin und Prinz Philip ist. Im Grunde war es die Öffentlichkeit, die begann, sich auf die Prinzessin von Wales als "Prinzessin Diana" zu beziehen. Wie Republicworld berichtet, hatte Diana selbst darauf hingewiesen, dass der Titel technisch nicht korrekt sei. Und auch wenn man in die königliche Familie hineingeboren werden muss, um "Prinzessin" genannt zu werden, tragen alle Töchter, die Prinz Harry und Meghan in der Zukunft haben werden, nicht automatisch den königlichen Titel. Das bedeutet, dass sie ein Lord oder eine Lady wären, aber nicht ein Prinz oder eine Prinzessin. Die gleiche Analogie gilt für die Kinder von Prinz William, aber Berichten zufolge hat die Queen verfügt, dass George, Charlotte und Louis ihre Titel als HRHs (His/Her Royal Highness, engl. für Seine/Ihre Königliche Hoheit) erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.