Anzeige

Ellen DeGeneres ist zurück: Erste Show seit Covid-19-Erkrankung

Moderatorin Ellen DeGeneres ist wieder gesund und nach ihrer Covid-19-Erkrankung zurück im Studio. (Foto: Toglenn, CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0), via Wikimedia Commons)

Bereits im Dezember erkrankte die Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres an Covid-19. Jetzt meldet sie sich mit der ersten Show des Jahres wieder zurück.

Am Mittwoch strahlte die “The Ellen DeGeneres Show” nicht nur die erste Sendung des Jahres 2021 aus, sondern auch die erste Sendung, in der Ellen Degeneres wieder im Studio moderiert. Im Dezember letzten Jahres habe sie sich mit dem Virus infiziert und erfuhr es ausgerechnet im Backstage-Bereich ihrer Show. Nun ist sie wieder da und erzählt über ihren persönlichen Verlauf der Erkrankung. Die 52-Jährige habe gerade in der Maske gesessen, um sich auf eine ihrer Shows vorzubereiten, als ihr die Nachricht überbracht wurde: ihr Test sei positiv. Wie BUNTE.de berichtet, habe ihre Assistentin den Befund überbracht. Anschließend habe die Autorin sofort das Studio verlassen, während ein Sicherheitsmitarbeiter alle Kontaktpersonen informierte, die infrage kamen. Wie die TV-Ikone schilderte, seien alle vor ihr davon gerannt. Dies sei sehr lustig gewesen, da einige große Angst bekommen hätten. Ellen DeGeneres scherzte weiter und erklärte, dass manche Mitarbeiter bis heute nicht zurückgekommen seien.

Die Ursache der Ansteckung von Ellen DeGeneres ist ein Rätsel

Da die US-Amerikanerin gemeinsam mit ihrer Ehefrau Portia Rossi in einem Haus wohnt, bezog Ellen DeGeneres ihr eigenes Zimmer und habe zu Beginn jeden Tag fast 16 Stunden geschlafen. Erst später habe sie Medikamente wie Schmerzmittel, Muskelrelaxantien und Steroide bekommen. Der Grund dafür sei gewesen, dass DeGeneres keine der typischen Covid-19-Symptome zeigte, sondern starke Rückenschmerzen entwickelte. Wie die Moderatorin weiter berichtete, solle sich dies angefühlt haben, als hätte sie eine gebrochene Rippe. Wo genau sie sich angesteckt habe, kann der Talkshow-Host nicht sagen. Sie wisse es nicht. Ironisch ließ sie verlauten, sie trage eine Maske, wasche sich die Hände und lecke nur drei bis vier Türknäufe am Tag ab. Trotz dieser Bemerkungen möchte sich die nun wieder gesunde Komikerin aber nicht über die Erkrankung lustig machen. Im Gegenteil, sie wisse wie viele Menschen mit dieser Krankheit kämpfen. Mit ihrer Show wolle Ellen DeGeneres den Menschen eine Freude machen und ihnen den Tag erhellen.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.