Anzeige

Benedict Cumberbatch: Rückkehr in neue "Star Trek"-Filme möglich

Ist er bald wieder mit an Board? Neues Projekt für “Star Trek”- Schauspieler Benedict Cumberbatch im Gespräch

Berühmt wurde der britische Schauspieler Benedict Cumberbatch wohl vor allem durch seine Rolle als Detektiv Sherlock Holmes in der Krimi-Serie Sherlock, die 2010 auf BBC erschien. Die Kritiker lobten ihn in den höchsten Tönen. "Die Anfragen sind wie ein Sturm auf mich eingeprasselt", verriet Benedict damals. Sein Auftritt in “Star Trek” hingegen, wurde teilweise kritisiert. Denn fast von der Sekunde an, als damals die Besetzung bekannt gegeben wurde, waren sich die meisten Fans einig, dass Benedict Cumberbatch den Bösewicht Khan Noonien Sing spielen wird, weswegen dann bei der Enthüllung kein Überraschungsmoment mehr entstanden ist.
Trotzdem behauptet der Insider Daniel Richtman, dass Paramount die Idee erwägt, Cumberbatchs Charakter für ein zukünftiges Projekt zurückzuholen. "Ich habe gehört, sie wollen Khan wieder [in] Star Trek-Filmen haben und ihn zu einem Spin-Off machen.”, so sagte er.

3. Staffel “Star Trek: Discovery” - jetzt wird in die Zeit gereist!

Endlich gibt es die dritte Staffel “Star Trek: Discovery” auf Netflix - darum geht es:
Michael Burnham und die Crew des Raumschiffs haben in der zweiten „Star Trek: Discovery“-Staffel ein gewaltiges Opfer gebracht: Um das Leben im gesamten Universum vor der Auslöschung durch die KI Control zu bewahren, sind sie mitsamt der Daten, die das Programm allmächtig gemacht hatten, über 900 Jahre in die Zukunft bis ins Jahr 3188 gereist. Dort werden sie mit einer völlig fremden und neuen Welt konfrontiert, in der viele neue Gefahren warten. Jeden Freitag erscheint auf Netflix eine von insgesamt 13 neue Folgen der beliebten Serie. Wer noch mehr vom “Star Trek”- Universum sehen möchte, kann sich auch die vierte Staffel freuen. Zudem geht es mit dem kommenden „Star Trek: Discovery“-Spin-off „Star Trek: Strange New Worlds“ bald auch doch nochmal zurück in die von den ersten beiden „Discovery“-Staffeln etablierte Erzählwelt. Langweilig wird es im “Star Trek”-Universum auf jeden Fall nicht - ob Benedict Cumerbatch in Zukunft mit dabei ist, wird sich dann wohl zeigen!


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.