Anzeige

"Auf die Plätze fertig los": Seifenkistenrennen in Stausebach

Schon Wochen vorher basteln die Väter mit ihren Kindern an den fast lautlosen Rennmaschinen. Mancher fühlt sich schon als kleiner "Schumi". Es entsteht eine Bastelleidenschaft, bei der der Fantasie freien Lauf gelassen wird.

Auf technische Details wird großen Wert gelegt, damit die Seifenkiste ohne Abgase und mit wenig Krach eine Geschwindigkeit von über 30 km/h erreicht. Daher sind Radhöhe, Spurbreite, Gewicht und Beschaffenheit ebenso wichtig wie die Anschiebkraft der übrigen Teilnehmer. Die Lenkung der Fahrzeuge wirkt mittels Lenkseilen oder eines Lenkrades auf die Vorderachse. Funktionsgerechte Bremsen gelten ebenso als Pflicht.

Alle Fahrzeuge wurden von kundigen Mitgliedern des heimischen Schützenvereins auf ihre Sicherheit überprüft und vom eigenen TÜV sichergemacht.

Zahlreiche Zuschauer konnten auf der Straße "Zum Schützenhaus" die spannenden 4 Durchgänge beobachten. Das originelle Design war oft wichtiger als die Geschwindigkeit.

Die Veranstaltung, die bei schönem Wetter stattfand, wurde mit der Ehrung der einzelnen Siegerklassen im Festzelt durchgeführt. Dabei durften sich alle Teilnehmer als Sieger fühlen.

Beigefügt eine Auswahl der originellen Seifenkisten.
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Wocheninfo win | Erschienen am 18.09.2010
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
24.148
Katja W. aus Langenhagen | 12.09.2010 | 22:08  
23.166
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 14.09.2010 | 12:30  
20.795
Hans-Rudolf König aus Marburg | 16.09.2010 | 15:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.