Anzeige

Wegen Mobbing von Meghan Markle und Kate Middleton: Der Palast spricht ein Machtwort!

Das hat der britische Palast noch nie gemacht: Aufgrund des andauernden Mobbings von Meghan Markle und Kate Middleton hat sich das Königshaus jetzt zu den Umgang mit sozialen Netzwerken zu Wort gemeldet und ein Machtwort gesprochen.

Seit Prinz Harry mit Meghan Markle zusammen ist, scheinen die Dinge aus dem Ruder zu laufen: Die schöne Schauspielerin stößt vielen Fans des Königshauses übel auf. Und auch gegen Kate Middleton, die Herzogin von Cambridge, wird immer wieder gestänkert. Ein Ventil für ihren Unmut finden viele Fans in den sozialen Netzwerken, wo der Kensington Palast eigene Channels betreibt. Zum ersten Mal in der Geschichte hat sich das Königshaus jetzt in einem Statement zu Wort gemeldet und von seinen Followern neue Verhaltensregeln eingefordert.

Freundlichkeit und Respekt

“Wir bitten darum, dass sich jeder, der mit uns auf unseren sozialen Netzwerken interagiert, von Freundlichkeit, Höflichkeit und Respekt für alle Mitglieder unserer sozialen Kanäle leiten lässt”, heißt es in den offiziellen Verhaltensregeln, die jetzt vom Kensington-Palast veröffentlicht wurden. Das scheint insbesondere eine Reaktion auf das immer weiter vorangetriebene Mobbing gegen Meghan Markle zu sein. Doch die “Suits”-Darstellerin ist nicht die einzige, die immer wieder angegriffen wird - auch Kate Middleton und Co. müssen sich wappnen. Ob die Guidelines etwas ändern können, wird sich wohl noch zeigen…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.