Anzeige

Das Wachrütteln des Orienthelfer e. V.

Logo Orienthelfer e. V. (Foto: www.orienthelfer.de)
 
Christian "Fonsi" Springer (Foto: www.christianspringer.de)
Haben Sie, Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel, Herr Außenminister und Vizekanzler Dr. Westerwelle, Herr Verteidigungsminister De Maizière, oder wer auch immer sonst die Verantwortung dafür trägt, schon einmal einen Auftritt des Münchner Ausnahmekabarettisten Christian “Fonsi“ Springer http://www.christianspringer.de erlebt?

Sollten Sie, denn es wird Ihnen – leider ohne jede erkennbare Reaktion Ihrerseits – wie von vielen anderen Qualitätskabarettisten auch, der Spiegel vorgehalten, wie und wo Ihre zahllosen Mängel begründet sind. Bereichert um die Facette, weshalb wir uns zwar gegen islamistische Hassprediger wenden, einem CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt, seine weit über die Wadlbeisser-Notwendigkeit dieser Position hinausgehenden Ausritte unter jeder Gürtellinie durchgehen lassen.

Nicht umsonst erhält dieser aktive kritische Geist als eine weitere, unter seinen vielen Auszeichnungen, den Kabarettpreis der Landeshauptstadt München und ist neben Michael Altinger einer der Gastgeber des neu aufgelegten legendären BR-Formates “Schlachthof“.

Richtig beklemmend wird es allerdings am Ende des Programmes, wenn Christian Springer von seinen – im LangenMüller Verlag, München, erschienen – Buch “Nazi, komm raus!“ ISBN: 978-3-7844-3313-4 festgehaltenen Erfahrungen bei der über 20 jährigen Suche nach dem Massenmörder Alois Brunner in Syrien berichtet und dabei die unsäglichen Rollen bundesdeutscher Behörden offenkundig werden.

Und dann noch eine Steigerung in der Vorstellung des Engagements der von ihm Anfang 2012 gegründeten Initiative Orienthelfer e. V. http://www.orienthelfer.de/, Spendenkonto: 46572805 Postbank, BLZ: 70010080, IBAN: DE16 7001 0080 0046 5728 05, BIC: PBNKDEFF, welche u. A. die nicht mehr loslassende und eigentlich an Ihre eingangs angesprochene Verantwortung gehende Frage aufwirft: weshalb werden die in die Türkei flüchtenden von allen Institutionen/Organisationen unterstützt, während sich im Libanon absolut Niemand um deren Schicksal kümmert.

Ach und weil wir gerade dabei sind: mit jährlich € 200 Mio. werden die Kosten veranschlagt, mit welchen die Piratenabwehr vor Somalia zu Buche schlägt, die ja schon einen Bundespräsidenten der dazu die Wahrheit sagte zum Rücktritt führte.
Setzt man dazu in Relation, dass bsw. die Errichtung eines Brunnen mit € 500.- veranschlagt wird, lässt sich sehr schnell erkennen, welche Interessen am Horn wirklich den Ausschlag geben und mit wie viel weniger Aufwand und echter Humanität der Bevölkerung vor Ort zu einem minimalen Lebensstandard zu verhelfen wäre, anstelle die Großindustrie vor deren Angriffen beim Kampf ums nackte Überleben vermeintlich schützen zu müssen.

Wann also bekennen Sie Farbe und werden Ihren Verantwortungen gerecht?


Erich Neumann, freier Journalist über VZB Verband
der Zeitschriftenverlage in Bayern e. V.
und Medienunternehmer www.cmp-medien.de
Postfach 11 06, D – 82196 Gilching
GSM 01 72 3 55 08 00, e-Mail newsletter@cmp-medien.de


© Bild: www.orienthelfer.de CC – Logo Orienthelfer e. V.

© Bild: www.christianspringer.de CC – Christian “Fonsi“ Springer
0
1 Kommentar
3.070
Mirela Sevenich-Walter aus Oberweser | 14.04.2013 | 08:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.