Anzeige

Frau Dr. Flachsbarth enttarnt- keine Erdverkabelung!!

Vorhandene Hochspannungsleitung im Raum Wedemark-Lehrte
Dr. Maria Flachsbarth (CDU) Mitglied des Deutschen Bundestages führt in ihrer Antwort vom 4.6.2014 an ein Mitglied einer Bürgerinitiative aus Pattensen aus:

"Mit anderen Worten, neben bestehenden Freileitungen sollten keine Erdkabel errichtet werden. "

Es handelt sich dabei um eine erläuternde Stellungnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Thema "Änderung des Bundesbedarfsplangesetzes durch Art. 11 der EEG-Novelle".

Was bedeutet das nun für unseren Raum?

Jetzt erklärt sich auch derseltsame Knick, den die vorgesehene Suedlink-Trasse in unserem Raum macht.
In den beiden Bildern ist der Verlauf der vorhandenen Hochspannungleitung ersichtlich!

Welche Folgerungen ergeben sich daraus für uns?

Da die Forderung nach Erdverkabelung damit ins Leere läuft, sollte alle Kraft darauf verwendet werden, den Sinn bzw. Unsinn der Trasse

aufzudecken.

Siegfried Lemke
Vorstandsmitglied im Umweltschutzvereinfür
Energie/Suedlink
PS: Bilder von der privaten Seite: http://powerland.bplaced.net/osm-power.htm
(openstreetmap)

AKTUELL: Bitte unsere Petition unterzeichnen und weiterverbreiten
https://www.openpetition.de/petition/online/stoppt...
1
Einem Mitglied gefällt das:
8 Kommentare
57.201
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.06.2014 | 16:37  
2.004
Christiane Hinze aus Isernhagen | 08.06.2014 | 16:56  
2.004
Christiane Hinze aus Isernhagen | 08.06.2014 | 16:58  
57.201
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.06.2014 | 17:11  
4.563
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 08.06.2014 | 20:11  
6.310
Hubert R. aus Isernhagen | 12.06.2014 | 14:45  
4.563
Siegfried Lemke aus Isernhagen | 30.06.2014 | 09:14  
6.310
Hubert R. aus Isernhagen | 30.06.2014 | 11:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.