Anzeige

Am Muttertag herrschte dichter Andrang bei den hannoverschen Pflanztagen

Zum 20. Mal: Hannoversche Pflanztage im Stadtpark.
Hannover: Zoo | Im hannoverschen Stadtpark blühte es am Wochenende nicht nur auf den von den städtischen Gärtnern angelegten Beeten. Im vorderen Teil des Parks wurden die Wege wieder von Ständen gesäumt, an denen die farbenfrohe Pracht in Töpfen erhältlich war. So zogen auch viele Besucher mit am Eingang ausgeliehenen Schubkarren durch die Gegend und hielten bei schönem Sommerwetter nach Nachschub für den heimatlichen Garten oder den Balkon Ausschau. Die Blüten, Blumen und Pflanzen locken viele Hannoveraner in den Park hinter der Stadthalle. Eine kleine Schlange bildete sich vor den zwei Kassenhäuschen, aber man musste nicht lange warten. Es ging zügig voran.

Die hannoverschen Pflanztage feierten an diesem Wochenende ein Jubiläum. Bereits zum 20. Male lockte die bunte Blumenpracht. Kleiner Wermutstropfen: Auch wer einfach nur zum Muttertag einen Spaziergang im Stadtpark machen wollte, musste vier Euro pro Person an Eintritt berappen. Üblicherweise kann der Garten an anderen Tagen kostenlos besucht werden.
1
1 1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.