Anzeige

Hannover-List: 100 Jahre Wochenmarkt Moltkeplatz - seit 60 Jahren mit Familie Beutner

Stand Beutner, Wochenmarkt Moltkeplatz.
Hannover: Wochenmarkt Moltkeplatz | 27. 11. 2019, der Tag ist trüb und zeitweise regnerisch, so wie man sich eigentlich einen Novembertag vorstellt. Der Wochenmarkt Moltkeplatz feiert sein 100-jähriges Bestehen.

Im Jahr 1919, kurz nach dem 1. Weltkrieg, litt die städtische Bevölkerung unter akutem Mangel an Grundnahrungsmitteln. Zur Abhilfe mussten landwirtschaftliche Produkte von den Erzeugern aus der Region in die Stadt gebracht werden, die Geburtsstunde der Wochenmärkte Moltkeplatz und Stephansplatz. Neben den schon bestehenden Märkten und Kolonialwarenhandlungen gab es nun in den Stadtteilen List und Südstadt ein breiteres Angebot an Obst, Gemüse, Eier, Käse und Fleischwaren.

Doch zurück zum Moltkeplatz. Wirtschafts- und Umweltdezernentin Frau Sabine Tegtmeyer-Dette als Vertreterin des hannoverschen Rats eröffnet die Feierlichkeiten mit dem Anschneiden der „Geburtstagstorte“.
Einer von ca. 55 Standinhabern ist Heinrich Beutner, staatlich geprüfter Landwirt und CDU-Kreistagsabgeordneter. Er bietet mit Frau, Sohn und Personal hauptsächlich Kartoffeln und Wintergemüse aus eigenem Anbau an, jahreszeitlich bedingt auch Tannenzweige, um deren Verkauf sich Sohn Björn-Heinrich Beutner kümmert.
Die Familie, die einen großen Bauernhof in Meinersen bei Gifhorn bewirtschaftet, ist  schon seit 60 Jahren in dritter Generation auf dem Wochenmarkt und nach eigenen Angaben am längsten dabei.
„Mein Vater Heinrich Beutner hatte erst einen Stand in der 2. Reihe“ berichtet Heinrich Beutner jun. und fährt weiter fort: „er wurde von meiner Mutter Gisela unterstützt, die noch heute hochbetagt (89) Petersilie bündelt. Sohn Björn (-Heinrich) wird die Stand-Tradition fortführen".

Der Berichterstatter hat Mitte der 1950-er Jahre, nicht weit entfernt vom Moltkeplatz in der Kollenrodtstraße lebend, so seine eigenen Erfahrungen sammeln können. Zur Mittagszeit hieß es bei Muttern mittwochs so manches Mal: „Bernd, lieber Junge, lauf schnell auf den Markt, mir fehlt noch ein bisschen Petersilie oder Schnittlauch.“

Lang, lang ist's her, ein kleines Mosaikstückchen "Moltkeplatz-Wochenmarkt-Geschichte".
2
3
2
4
3
2
2
2
2
2
2
2
2
1 4
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
35.083
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 27.11.2019 | 20:42  
67
Horst Bohne aus Hannover-Linden-Limmer | 27.11.2019 | 23:31  
67
Horst Bohne aus Hannover-Linden-Limmer | 27.11.2019 | 23:31  
4.125
Kurt Wolter aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 28.11.2019 | 09:17  
6.031
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 28.11.2019 | 09:36  
35
Jürgen Wessel aus Hannover-Linden-Limmer | 30.11.2019 | 17:47  
6.031
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 01.12.2019 | 08:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.