Anzeige

Dialog mit dem Bürger in Mittelfeld

Christine Ranke-Heck von der SPD-Bezirksratsfraktion begrüßt die Gäste
Hannover: Mittelfeld | Zweite Runde bei den Stadtteil-Konferenzen: Diesmal lud die SPD Döhren-Wülfel am vergangenen Sonnabend die Mittelfelder in den neuen Nachbarschaftstreff zum offenen Gespräch. Unter der Moderation von Ratsfrau Dr. Gudrun Koch hatten die anwesenden Bürger wieder Gelegenheit, über die zukünftige Kommunalpolitik im Stadtbezirk zu reden. „Wir wollen mit den Einwohnern unseres Stadtbezirks gemeinsam die Grundlagen für unser Kommunalwahlprogramm entwickeln“, beschrieb SPD-Ortsvereinsvorsitzender Angelo Alter den Zweck des Treffens in den früheren Räumen der alten Stadtbücherei. Die Themen, die die Mittelfelder ansprachen, waren vielfältig: Der Bogen reichte von der Frage der Nahversorgung mit Geschäften über Möglichkeiten, bereits Kinder an die Natur in den Kleingärten heranzuführen bis hin zu Fragen der Sicherheit. Hier beklagten insbesondere Vertreter der Kleingartenvereine einen zunehmenden Vandalismus. Immer wieder komme es zu Beschädigungen von Zäunen und anderen Gegenständen in den Gartenkolonien. Ein Novum: erstmals wurde von der SPD auch eine Kinderbetreuung angeboten, um jungen Eltern die Teilnahme an dem Bürgerdialog zu ermöglichen.

Zur 3. Stadtteil-Konferenz, die sich dann mit Döhren beschäftigt, lädt der SPD-Ortsverein für Sonnabend, den 13.11.2011 in das Freizeitheim Döhren ein. Ab 10 Uhr soll es dann insbesondere um die Themen Umwelt, Verkehr, und Lärmschutz gehen. SPD-Ratsherr Manfred Müller wird die Diskussion leiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.