Anzeige

Damals in Döhren: Die alte Frobösestraße | Damals | Döhren

Die Frobösestraße, Blick vom Süden (Döhrener Wolle) Richtung Norden zur Brückstraße.
Hannover: Döhren | Bis zu Anfang der 80iger Jahre sah es am Rande von Döhren noch dörflich aus. Die Fröbösestraße verlief zwischen der Schule "Am Lindenhof" und der Leine bzw. dem Bauernhaus Kracke Richtung "Döhrener Wolle". Hier war einst einmal auch der Endpunkt einer Straßenbahnlinie. Die Schienen setzten sich weiter durch ein Tor fort und führten auf das Gelände der Wollwäscherei. Schließlich bot die Üstra in den Anfangsjahren noch einen Güterverkehr an, den auch die "Wolle" nutzte. Reste der alten Straßenbahnschienen sind vorn im Bild noch zu sehen.

Im Rahmen von "Damals in Döhren" hatte ich schon einmal Bilder der alten Frobösestraße bei myheimat veröffentlicht. Jetzt entdeckte ich dieses Bild in meinem Dia-Bestand, dass im Juli oder August 1980 entstand. Es soll den interessierten Döhrenern und Hannoveranern nicht vorenthalten werden.

Seit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch daran.
1
0
1 Kommentar
7.321
Dieter Goldmann aus Seelze | 01.01.2013 | 18:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.