Anzeige

148 km/h statt 50: BMW als möglicherweise tödliches Geschoss. BMW - und das NICHT vorhandene autonome Fahren: Warnung vor Vahrenwalder Straße in Hannover. Blog-Nr. #1.200.

Gerast!!!!! Mit 148 km/h fuhr ein BMW an der Vahrenwalder Straße in Hannover - als möglicherweise tödliches Geschoss - an diesem Wochenende dort, wo 50 km/h erlaubt ist. Der ADFC Langenhagen fragt: WARUM drosselt "BMW" bei seinen Kfz die Geschwindigkeit - zumindest in solchen Fällen - nicht automatisch? Kann es BMW nicht, oder will es BMW nicht? JEDES autonom fahrende Auto kann das, und DARAN arbeitet doch auch BMW. Oder arbeitet BMW vielleicht gar nicht am autonom fahrenden Auto? ;-)
Hannover: Polizeikontrolle Vahrenwalder Straße | BMW innerorts 98 km/h zu schnell geblitzt.

BMW innerorts 98 km/h zu schnell: Warnung vor gefährlicher Strecke in Hannover

Es wird weiter / eventuell sogar mehr gerast, und damit werden Menschenleben massiv gefährdet, anscheinend besonders auf der Vahrenwalder Straße: Daher warnt der ADFC Langenhagen - nicht nur Radfahrende - vor dem Befahren dieser Strecke von Langenhagen ins Zentrum von Hannover und empfiehlt deren Umfahrung, u.a. auch angesichts des tödlichen Radfahrerunfalls am Industrieweg.

Raser mit Tempo 148: Polizei stoppt BMW auf der Vahrenwalder Straße

Die Polizei hat am Wochenende in Hannover Geschwindigkeitskontrollen vorgenommen. Dabei erwischten die Beamten insgesamt 112 Raser, an nur einem Wochenende!

Trauriger Spitzenreiter war ein 32 Jahre alter Fahrer eines BMW aus Hannover. Er war auf der Vahrenwalder Straße stadtauswärts mit
148 Stundenkilometern
bei erlaubtem Tempo 50

unterwegs. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe 680 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Dazu der 1. persönliche Kommentar des Sprechers des ADFC Langenhagen
Leider wird das Auto als "Tatwerkzeug" nicht beschlagnahmt.


Dank an die Polizei!
Seit dem Beginn der Coronakrise kontrolliert die Polizei besonders intensiv die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeiten auf den Straßen der Region. Die Beamten hatten festgestellt, dass Raser die derzeit deutlich weniger befahrenen Strecken nutzen, um ordentlich auf das Gaspedal ihres Fahrzeugs zu treten.

2. persönlicher Kommentar des Sprechers desADFC Langenhagen
BMW stellt sich selber als modernes Unternehmen dar, auch mit der Entwicklung von autonom fahrenden Kfz: Bedauerlicherweise kann / will die Firma das aber nicht anwenden für die innerörtliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h gegenüber solchen lebensgefährlichen Rasern. Es würde BMW gut anstehen, den Schutz der unbeteiligten Verkehrsteilnehmern gegenüber solchen Rasern ernster zu nehmen.
Raser in seinem möglicherweise tödlichen BMW-Geschoss:

Diese Ausdrucksweise kann mit Fug und Recht verwendet werden, wenn jemand so fährt:
- 50 km/h vorgeschrieben,
148 km/h mit dem BMW gerast.

Gerast mit 148  km/h,
nach Abzug der Toleranz von 3 % = Toleranz aufgerundet 5 km/h.

3. persönlicher Kommentar des Sprechers des ADFC Langenhagen
Die Stadt Hannover ist für Radfahrende - nach eigenem Bekunden im Stadtentwicklungsbericht 2018 - die gefährlichste Großstadt in Deutschland bezogen auf die Einwohnerzahl: Angesichts der gefahrenen Geschwindigkeiten hält der ADFC Langenhagen seine Warnung an Radfahrer aus Langenhagen aufrecht, die - besonders gefährliche - Vahrenwalder Straße komplett zu meiden: Und appelliert an alle VerkehrsteilnehmerInnen, in Hannover besonders vorsichtig zu sein.

MEHR!
Mehr über die dankenswerten Kontrollen der Polizei in Hannover hier im kompletter Artikel in der HAZ vom 21. April 2020.

0
6 Kommentare
3.536
Arnim Wegner aus Langenhagen | 22.04.2020 | 17:35  
11.075
BLOG des ADFC Langenhagen - rauf aufs Rad! aus Langenhagen | 22.04.2020 | 20:39  
7.615
Holger Finck aus Langenhagen | 22.04.2020 | 22:00  
11.075
BLOG des ADFC Langenhagen - rauf aufs Rad! aus Langenhagen | 23.04.2020 | 06:14  
7.615
Holger Finck aus Langenhagen | 23.04.2020 | 20:53  
11.075
BLOG des ADFC Langenhagen - rauf aufs Rad! aus Langenhagen | 24.04.2020 | 07:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.