Laufend für die Kultur - "Run around the Clock"

Laufend für die Kultur: Impressionen
Geplant als Alternative zum ausgefallenen Silvesterlauf am Maschsee, ging der "Lauf für die Kultur" am letzten Juni-Wochenende 2021 in der HDI-Arena in Hannover an den Start. Ein Signal, dass Sportlerinnen und Sportler sowie Künstlerinnen und Künstler gemeinsam etwas bewegen können.

In 30-minütigen Zeitabständen konnten am Freitag, den 25. Juni ab 17:00 Uhr, jeweils 20 Läuferinnen und Läufer im Stadion unterwegs sein, unter Beachtung der Hygieneregeln. Begleitet wurde das Ganze von insgesamt 30 Auftritten aus der Kulturszene, die ebenfalls für jeweils 30 Minuten die Bühne in der Arena belebten. Schluss war nach gut 18 Stunden am Sonnabendvormittag, also ein "Run around the Clock“. Die Startgelder von 21 Euro pro Person werden unter den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern aufgeteilt; ob Musik, Lesungen, Poetry Slam.

Mein "Zeitfenster" von 18:30 Uhr bis 19:00 Uhr bot die Möglichkeit, als Mitglied des JC Sakura e. V. aus Hannover-Döhren, meine Stadion-Runden bei herrlichem Wetter, Sonnenschein und angenehmen Temperaturen sowie musikalischer Unterstützung laufend zu absolvieren. Völlig stressfrei, es war schließlich kein Wettkampf, die Atmosphäre zählte. Nach gut 30 Minuten waren dann knapp 5,8 km zusammen gekommen. Spaß hat es gemacht, an dieser bisher einmaligen Veranstaltung teilzunehmen; das war auch die Meinung von anderen Mitlaufenden, die sich an diesem Zusammenspiel von Sport und Kultur erfreuten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.