Anzeige

Das Schloss Herrenhausen öffnete seine Pforten

Die Hannoverane schauten sich ihr neues Schloss an.
Hannover: Herrenhausen | Die Hannoveraner kamen schon am Morgen in Scharen nach Herrenhausen. Und das, obwohl gerade die Uhren wegen der Sommerzeit eine Stunde vorgestellt worden waren und trotz des Osterfestes. Alle wollten einmal das neuerstandene Schloss Herrenhausen von Innen sehen. Ostersonntag (31. März) war sozusagen Tag der offenen Tür im Schloss-Tagungszentrum. So zogen anstelle eines Osterspazierganges die Menschen durch die Gänge und Treppenhäuser und warfen erstmals sei der Zerstörung des historischen Schlosses wieder einen Blick auf den Großen Garten aus den Fenstern der ersten Etage. Von der Straße aus gesehen bietet sich zwar nach wie vor ein Baustellenblick, doch innendrin ist das Gebäude schon (fast) fix und fertig. Rekonstruiert wurde nur die Schlossfassade. Dahinter verbergen sich moderne, funktionale Räume eines Tagungszentrums. Am 15. Mai soll im neuen Schloss Herrenhausen außerdem das Museum zur Geschichte der Königlichen Gärten eröffnet werden.
1
1
1 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
24.173
Katja W. aus Langenhagen | 01.04.2013 | 10:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.