Anzeige

Carl Weise, Volksdichter

Halle (Saale): Kleine Ulrichstraße | In der kleinen Uli steht das Geburtshaus des Volksdichters, Karl Weise.
Nach seiner Lehre als Drechsler, ging er auf Wanderschaft und machte später seinen Meister. Man sprach von der Belebung der volkstümlichen Literatur, seine Werke publizierte er im Eigenverlag.
Wer das Buch "Wanderung durch die Mark Brandenburg" von Theodor Fontane las/liest, begegnet Karl Weise im Kapitel "Hans Sachs aus Freienwalde".
Dieses hat Fontane seinem Freund gewidmet.
Der mittellose Dichter verbrachte die letzten sieben Jahre in diesem Ort, in einem Haus, ein Geschenk seiner Freunde. Carl Weise verstarb 1888.

Eine ausführliche Biografie unter diesen Link

http://www.luise-berlin.de/bms/bmstxt99/9903gesa.htm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.