Anzeige

Jahrgangstreffen 1967/1968 in Leipheim-Führung durch die Straußenfarm

Die Jahrgänge 1967/1968 feierten ihr Jahrgangstreffen zuerst auf der Straußenfarm und dann im Waldvogel. (Foto: Anna Edelmann)

Eingeladen wurde zum Jahrgangstreffen der Jahrgänge 1967/1968. Fast 18 Monate hat das Organisationsteam mehr als hervorragende Arbeit geleistet um ein Jahrgangstreffen zweier Jahrgänge der Extraklasse zu Organisieren.Wer eingeladen war und nicht gekommen ist, hat einiges Versäumt.

Bereits in den vergangenen zwei Jahren haben sich die Jahrgänge schon auf dem Kinderfest getroffen um vergangene Zeiten Revue Passieren zu lassen.
Getroffen haben sie die ehemaligen Schülerinnen und Schüler auf der Straußenfarm. Nach einem Begrüßungssekt, Kaffee, Kuchen und Brezeln gab es eine Fachkundige Führung durch Horst Engelhardt. Die Imposanten Tiere versetzten viele der Teilnehmer in Staunen, und sorgte auch für viele Fragen. Die Besucher erfuhren unter anderem das ein Strauß bis zu 80 Kilometer schnell laufen kann, oder warum ein Strauß Steine für die Verdauung essen muss.
Nach der rund eineinhalbstündigen Führung ging es in die Leipheimer Volksschule. Hier konnten die Teilnehmer noch einmal in der ehemaligen Schule auf den Stühlen Platz nehmen und Schulluft schnuppern. Bei dem einen oder der anderen dürften hier sicherlich Gedanken an die Schulzeit gekommen sein. Zur Überraschung aller gab es für jeden/jede eine selber gebastelte Schultüte die mit kleinen süßen Leckereien gefüllt war. Es war schon eigenartig in die Schule in die man Jahrelang gegangen ist wieder zu kommen. Im Anschluss daran folgte noch ein gemeinsames Klassenfoto das alle noch am selben Abend mit nach Hause nehmen konnten. Bei einem drei Gänge Menü im Leipheimer Gasthaus Waldvogel klang der Abend aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.