Anzeige

Auftaktveranstaltung zur Vorstellung des Bildungs- und Beratungspasses

Unter dem Motto „Bildungsbenachteiligung ausgleichen, Chancengleichheit stärken“ findet am Dienstag, 22. Oktober 2019, um 15.30 Uhr die Auftaktveranstaltung des Bildungspasses Landkreis Günzburg statt (Einlass ab 15 Uhr). Die Veranstaltung findet im Vortragssaal der Sparkasse Günzburg-Krumbach statt (An der Kapuzinermauer 2, 89312 Günzburg).
Im Zuge der Veranstaltung wird der Bildungs- und Beratungspass für Neuzugewanderte im Landkreis Günzburg den Fachkräften im Bereich Bildung und Integration sowie der interessierten Öffentlichkeit offiziell vorgestellt. Der Bildungspass steht ab sofort allen (neu-) zugewanderten Migrantinnen und Migranten im Landkreis Günzburg zur Verfügung
.
Als individueller Begleiter für Bildung und Arbeit bietet er Neuzugewanderten die Möglichkeit, beispielsweise Sprachkenntnisse und berufliche Fähigkeiten transparent darzustellen. Bildungsträger, Beratungs- und Arbeitsvermittlungsstellen, aber auch Firmen erhalten damit einen schnellen Überblick über vorhandene Qualifikationen. Mit dem Bildungspass kann in Zukunft die Integration erfolgreicher und der Eintritt in den Arbeitsmarkt einfacher gestaltet werden. Neben der Vorstellung des Bildungspasses erwartet die Besucherinnen und Besucher außerdem ein Impulsvortrag von Stefanie Studnitz, die Referentin bei der SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik in München ist. Frau Studnitz wird darauf eingehen, wie Bildungsbenachteiligung ausgeglichen werden kann und gibt Impulse für die (Bildungs-)Praxis im Bereich „Bildung und Integration“. In einem Podiumsgespräch werden neuzugewanderte Personen außerdem aus ihren Bildungsbiographie berichten. „Wir möchten im Podiumsgespräch einen kleinen Einblick in die Bildungsbiographien Neuzugewanderter geben und aufzeigen, welche Wege sie nach ihrer Ankunft in Deutschland gegangen sind. Dabei wird auch praktisch dargestellt, wie der Bildungs- und Beratungspass den Neuzugewanderten im Landkreis Günzburg in Zukunft hilft, ihre Kenntnisse transparent zu machen und Integrationsbemühungen nachzuweisen.“, erläutert die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte, Ramona Beck, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Volkshochschule Günzburg durchführt.
Alle Interessierten sind herzlichen eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen.
Um Anmeldung wird gebeten bis zum 18. Oktober 2019 an auf www.vhs-guenzburg.de (Stichwort: Bildungspass) oder telefonisch unter 08221/36860.
Bei Rückfragen steht Ihnen die Bildungskoordination für Neuzugewanderte gerne zu Verfügung (Email: r.beck@landkreis-guenzburg.de, Telefon: 08221/95898)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.