Anzeige

Elektromobilität in Günzburg-Günzburger CSU fährt auf Vollgas wenn es um Elektromobilität in der großen Kreisstadt geht.

Mit großer Freude hat die örtliche CSU die Ausführungen der Stadt Günzburg und des OB Gerhard Jauernig vom 14.06.2017 im Extrablatt vernommen, dass die Elektromobilität so rasch verwirklicht werden könnte.

Ergänzend zu dieser Pressemeldung bedankt sich nun die dritte Bürgermeisterin Ruth Niemetz bei ihrer Fraktion, dass das Thema überhaupt zur Besprechung und Abstimmung in den Stadtrat gelangt ist. „Schließlich war es die CSU, die im Januar 2017 den Antrag gestellt hatte, dass bei der Neubeschaffung von Fahrzeugen für den städtischen Fuhrpark bevorzugt Elektrofahrzeuge berücksichtigt werden sollen“.
Und Ruth Niemetz bedankt sich auch bei den Kolleg/innen im Stadtrat, die daraufhin im Frühjahr einstimmig beschlossen hatten, dass die Verwaltung ein Konzept und ein Gutachten zur Umsetzung der Elektromobilität in der Stadt Günzburg bis zum Herbst vorlegen soll. Und letztlich sei es einfach schön, dass die Verwaltung nun so rasch umsetzen will, was der Stadtrat beschlossen hat. „Dann sehen wir weiter, was überhaupt alles getan werden kann; schließlich läuft aktuell noch das Förderprogramm des Bundes bezüglich Fahrzeugen und Ladestationen.“
„Wenn all unsere Anträge so flott vorankommen, dann ist Kommunalpolitik was richtig schönes!“, beteuert die Fraktionsvorsitzende Stephanie Denzler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.