Anzeige

Schwabens Gartler mit neuer Führungsspitze

Die neue Führungsspitze im schwäbischen Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege von links: Kaspar Rager, Ostallgäu (Stellvertreter), Ulrich Pfanner, Lindau (1. Vorsitzender), Dr. Regina Martin, Aichach-Friedberg (Geschäftsführerin), Hans Joas, Günzburg (Stellvertreter) und Peter Paintner, Günzburg (Schatzmeister).
Bezirksversammlung im „Grünen Baum“ in Niederraunau

Mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsseminaren des Bezirks- und Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege im Kreislehrgarten in Krumbach ist der Landkreis Günzburg ein fixer Bestandteil bei Bayerns Gartlern. Zudem werden seit einigen Jahren im „Grünen Baum“ in Niederraunau wesentliche Entscheidungen gefällt. So wählten am Wochenende die Kreisvorsitzenden als Vertreter von 81.942 Mitgliedern aus 511 Ortsvereinen die neue Führungsspitze im Bezirksverband Schwaben. Hier folgte auf den Nördlinger Helmut Guckert der Scheidegger Bürgermeister Ulrich Pfanner.

Neu ins Amt kamen als Stellvertreter der Günzburger Kreisvorsitzende, der Gundremminger Kreisrat Hans Joas sowie der Germaringer Bürgermeister Kaspar Rager, zugleich Kreisvorsitzender im Ostallgäu. Die bisherige stellvertretende Bezirksvorsitzende Dr. Regina Martin wechselte in das Amt der Geschäftsführerin. Als in Echlishausen, Gemeinde Bibertal, geborene und jetzige stellvertretende Kreisvorsitzende in Aichach-Friedberg, hat der Bezirksverband mit dem wiedergewählten Schatzmeister Peter Paintner und seinem Kollegen Josef Stocker als Sprecher der schwäbischen Fachberater für Gartenkultur und Landespflege sehr starke und tragende Wurzeln im Landkreis Günzburg. Die Berufung von drei bzw. vier „Günzburgern“ ist dies auch eine Anerkennung der im Landkreis geleisteten Arbeit im Verband für Gartenbau und Landespflege.

Neben den Neuwahlen, Verabschiedung und Ehrungen des bisherigen Vorsitzenden Helmut Guckert und des langjährigen Geschäftsführers Hartmut Stauder aus dem Ostallgäu standen noch Berichte der Abteilung Gartenbau des Amtes für Landwirtschaft und Forsten Augsburg (Lt. Landwirtschaftsdirektor Gerd Zeiträg) sowie von Martin Gruber (Direktor des Bayerischen Landesverbandes) auf der Tagesordnung. Schwerpunkte künftiger Arbeit werden weiterhin die Unterstützung des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ sowie der Aktion „Tag der offenen Gartentür“ am letzten Sonntag im Juni sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.