Anzeige

Veranstaltungshighlights zum Jahresanfang: Nussknacker und Die Schöne und das Biest im Ulmer Congress Centrum

Marie Weger & Alexander Di Capri. Die Schöne und das Biest (Foto: Agentur)
 
Der Nussknacker (Foto: Agentur)
                      DER NUSSKNACKER
Auch 2020 ist das Bolschoi Ballett Belarus wieder in Deutschland auf Tour und präsentiert allen Ballettfreunden am Samstag, 4. Januar, um 19.30 Uhr in Ulm im Congress Centrum mit dem Nussknacker von Peter I. Tschaikowsky ein nachweihnachtliches Geschenk. Auch in diesem Jahr ist eine der weltweit besten Compagnien, das Bolschoi Staatsballett Belarus/Minsk, wieder auf Tournee, um die Freunde der traditionellen Ballettkunst mit Tschaikowskys Klassiker „Der Nussknacker“ zu verwöhnen. Das Bolschoi Staatstheater Belarus/Minsk wurde von der UNESCO mit dem großen Weltpreis „Fünf Kontinente“ für den bedeutenden Beitrag zur Kultur ausgezeichnet. Die Inszenierung von Alexandra Tichomirowa vereint den Zauber der märchenhaften Handlung und der zauberhaften Szenen mit den Kostbarkeiten, die das Schatzkästlein der klassischen russischen Ballettkunst bereithält. Da sind zum einen die herrlich anzuschauenden Arabesken, die wirbelnden Pirouetten und die kraftvollen, hochfliegenden Sprünge sowie die faszinierend schönen Formationen, auf die sie in ihrer Choreografie zurückgreift. Schneeflöckchen, Mäuse und Soldaten präsentieren in dieser Meisterleistung die lupenreine Ballett-Technik des klassischen Tanzes, und durch die hohe Professionalität bietet das Gastspiel zudem auch für den jungen Zuschauer einen besonderen Reiz. Hier verbindet sich das unbekümmerte Spiel des Märchens mit den Auftritten hochkarätiger Stars aus der schier unerschöpflichen Talentschmiede. Die Choreografie begeistert Zuschauer und Kritiker gleichermaßen, so dass der Besuch dieses kulturellen Highlights ein absolutes Muss geworden ist. Die schillernde Pracht vom Bühnenbild und die mit mehr als 1000 sündhaft teuren Swarovski-Kristallen verzierten Kostüme schaffen eine organische Einheit, die dieses vitale Meisterwerk voller Romantik und Lebensfreude vervollständigt.

                           DIE SCHÖNE UND DAS BIEST
Einen Tag später, am Sonntag, 5. Januar, dürfen sich alle Musicalfreunde auf „Die Schöne und das Biest – Das Musical“ freuen. Um 19 Uhr ist dieser romantische Publikumsmagnet ebenfalls im Ulmer Congress Centrum zu erleben. „Die Schöne und das Biest“ – seit Jahrzehnten ist diese Geschichte ein Garant für großartige Unterhaltung.
Es ist die Geschichte der schönen Bella, die aus Liebe zu ihrem Vater in einem verwunschenen Schloss gefangen wird. Dieses gehört dem schrecklichen Biest, einem Prinzen, der wegen seiner Selbstsucht verzaubert wurde und nur durch wahre Liebe von seinem Schicksal erlöst werden kann.

„Die Schöne und das Biest – Das Original von Martin Doepke in deutscher Sprache“ kehrt ab Weihnachten 2019 in seiner gefeierten Original-Version mit Orchester und in sensationeller Besetzung zu einer ausgedehnten Tournee durch 30 Städte auf die Theaterbühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zurück. In der Rolle der schönen Bella, die durch ihren Mut und ihre Liebe den Fluch des schrecklichen Biestes besiegen kann, wird DSDS-Siegerin Marie Wegener zu erleben sein. Der Prinz, der den Zauber, in ein hässliches Biest verwandelt worden zu sein, lange ertragen muss, wird von Musicalstar Alexander di Capri gesungen und gespielt. Gemeinsam mit dem erfahrenen Kreativteam um Komponist Martin Doepke, dem hochkarätigen, 24 Künstler umfassenden Ensemble sowie einem 10köpfigen Orchester entführen sie uns in die Welt der Fabeln und Magie von der Schönen und dem Biest.

Karten für diese beiden Veranstaltungen gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, bei allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.swp.de/ticketshop Ticket-Hotline 07 31 / 16 62 17 7

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich beim Veranstalter Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour.de erhältlich. Kinder unter drei Jahren haben auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.