Anzeige

Stefanie Hertel Der wundersame Christbaum-Neue schöne CD zur Weihnachtszeit veröffentlicht

Das Cover der Weihnachts CD (Foto: Agentur)
„Wann rückt man schon so eng zusammen, wenn nicht in Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Spätestens beim gemeinsamen Singen sind wir uns dann ganz nah. Und beim Geschichtenerzählen - auch das gehört für mich zum Advent dazu. Meine Lieblingsgeschichte ist kein traditionelles Märchen, sondern ein in der Märchenzeitrechnung noch sehr junges. Weil mich diese zeitlose Geschichte, die gestern heute oder auch morgen genau so passieren könnte, auf Anhieb so berührt hat, habe ich sie als roten Faden für mein neues Weihnachtsalbum ausgewählt, das auch diesen Titel trägt. „Der wundersame Christbaum“ …. mit besinnlichen und fröhlichen Tönen, mit lustigen und spannenden Geschichten und Gedichten, kurzweilig, herzerwärmend und familiär. Insofern hoffe ich, dass nach dem Anhören dieses Albums jeder dieses ganz besondere Weihnachtsgefühl in sich trägt und mit nach Hause nimmt: "Jetzt kommt Weihnachten!" Weil man mit der CD „Der wundersame Christbaum“ das Rundum-Wohlfühl-Programm in Sachen "Weihnachtsgefühl" bekommt. So jedenfalls wünsche ich es mir.“
Für Stefanie Hertel hat das Musizieren im Advent eine ganz große Bedeutung, denn die Vorweihnachtszeit ist die Zeit, in der man auch bei ihr daheim in der Familie ein bisschen häufiger zusammen sitzt, Weihnachtsvorbereitungen trifft, Plätzchen backt, bastelt, singt, Geschichten erzählt oder vorliest, musiziert oder einfach nur schöne Weihnachtslieder hört. „Mir ist es daher aus eigenem Erleben einfach wichtig, dass mein Weihnachtsalbum eine vertraute Stimmung vermittelt, die sich beim Zuhören überträgt, so ganz in dem Sinn ‚wir sind alle eine große Familie‘. Das klingt vielleicht ganz schön kitschig, fühlte sich aber für mich bei den Aufnahmen und der Zusammenstellung der Titel genau so an.“
Gemeinsam mit ihrem Vater Eberhard Hertel liest Stefanie Hertel die zuckersüße und gleichzeitig spannende Geschichte vom erfolgreichen Autorenduo Gerda Melchior und Volker Schütz.
Der Junge Alois wächst bei seinem Großvater auf der Alm auf.
Als der alte Mann ausgerechnet am heiligen Abend erkrankt, begibt sich Alois auf den Weg ins Tal um Hilfe zu holen. Dabei gerät er in einen fürchterlichen Schneesturm und droht zu erfrieren.
Wird er gerettet werden? Und warum ist plötzlich alles so hell erleuchtet?
Und was hat es mit dem wundersamen Christbaum auf sich?
Lanny Lanner hat die Untermalung instrumentiert und zaubert mit akustischen Effekten, die Geschichte begleitend, märchenhaften Hörgenuss für ein eindrucksvolles Weihnachtserlebnis. Die Zither-Parts hat der Erzgebirger Florian Stölzl eingespielt. Genießen Sie im Advent einen knisternden und herzerwärmenden Märchenabend der besonderen Art, wenn die Weihnachtsglocken läuten.....
„Der wundersame Christbaum‘ ist eine zauberhafte musikalische Weihnachtsgeschichte! Da geht mir das Herz auf, und hoffentlich allen, die sich von der bewegenden Handlung, die sich wie ein roter Faden durch das Album zieht, einfangen und mit dem Blick durch die Kinderaugen des kleinen Alois in den winterlichen Weihnachtswald entführen lassen, auch.“
Natürlich wird die Geschichte mit vielen Liedern umrahmt. Von „O du fröhliche“ bis „Schneeflockentanz“, einem von Stefanie Hertel selbst getexteten und komponierten Winter-Weihnachtslied ihres 2015 veröffentlichten Albums „Dezembergefühl“.
Klassische Weihnachtslieder wie „O Tannenbaum“ erklingen im Wechsel mit den von Stefanie Hertel und ihrem Vater gelesenen Passagen vom „Wundersamen Christbaum“ und nach ihren Wünschen neu arrangierten Cover-Versionen von „Weihnachtszeit, Wunderzeit“ (Jingle Bells) und „Weihnachtszeit“ (Have yourself A Merry Little Christmas). Auch weihnachtliche Lieder ihrer vogtländischen Heimat stehen auf Stefanie Hertels persönlicher Weihnachtslieder-Wunschliste ganz oben. Mehrstimmiger A-capella-Gesang, das Traditional-Medley „Es weihnachtet schon“, Weihnachtsgeschichten und „Schmankerl“ werden von der warmherzigen Vogtländerin präsentiert. Und kein rechtes Dezembergefühl kommt im Hause Hertel auf ohne „S’Raachermannl“. Ein herzerwärmendes Duett von Stefanie Hertel mit ihrem Vater Eberhard Hertel. Ob Neukomposition („Halleluja – Christus ist gebor’n“), das "Lied eines Engels" aus dem Musical "Geist der Weihnacht" oder traditionelle Weisen in liebevoller Bearbeitung, bei jedem musikalischen Stück Weihnacht spürt man die Handschrift der Sängerin und ihre tief empfundene Verbundenheit mit diesen ganz besonderen Tagen zum Jahresende. Wenn Weihnachtsglocken läuten singt man vom Salzburger Land ausgehend mittlerweile weltweit „Stille Nacht Heilige Nacht“, in ihrem Herzen erklingt gleichberechtigt daneben als liebevoll tradiertes Relikt ihrer Kindheit im Vogtland noch immer das „Heiligobndlied“.
Kaum ein Auge bleibt vor Rührung trocken und jeder, der bisher noch nicht in der richtigen Stimmung war: Nach dieser CD verspürt er den wundersamen Zauber der Weihnacht!
Das Album „Der wundersame Christbaum“ lässt das traditionelle und warmherzige Weihnachtsgefühl aufleben, das in dieser schnelllebigen Zeit leider oftmals verloren geht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.