Anzeige

Stadt Günzburg und VHS veranstalten wieder Seniorenkino Französische Tragikomödie „Der Landarzt von Chaussy“ am 3. April – Platzkarten ab sofort erhältlich

Für die Seniorinnen und Senioren in Günzburg heißt es am Montag, 3. April, um 14 Uhr wieder „Film ab“: Bereits zum achten Mal veranstaltet die Stadt Günzburg ihr Seniorenkino im Günzburger Lichtspielhaus „BiiGZ“. In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Günzburg ist die Wahl in diesem Jahr auf die französische Filmkomödie „Der Landarzt von Chaussy“ gefallen.
Im Zentrum des Films steht Landarzt Dr. Jean-Pierre Werner, gespielt von François Cluzet, der in „Ziemlich beste Freunde“ bereits überzeugend den Tetraplegiker Philippe mimte. Dr. Werner ist Single und sein Sohn Vincent (Félix Moati) erwachsen. Daher hat der Doktor viel Zeit, sich um seine Patienten zu kümmern. Seit über 30 Jahren ist er Dorfarzt und ist stets zur Stelle, wann immer jemand ein gesundheitliches Problem hat.
Aber irgendwann wird jeder einmal krank, auch ein Arzt: Deswegen muss der Veteran notgedrungen eine Vertretung einstellen. Und diese Vertretung in Gestalt von Dr. Nathalie Delezia (Marianne Denicourt) kommt schneller, als Dr. Werner lieb ist – und prompt fühlt er sich in seinem Status von der Neuen bedroht. So bleibt der neuen Ärztin im Dorf nur, sich die Anerkennung hart zu erarbeiten.
Das Seniorenkino findet am Montag, 3. April, um 14 Uhr im BiiGZ statt. Platzkarten für diese Kinoveranstaltung gibt es zum Preis von 5,50 Euro ab sofort im Rathaus Günzburg, Schloßplatz 1, Gebäude 2, Zimmer 33.
 Weitere Informationen erteilt Georgine Fäßler unter Tel. 08221/903196.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.