Anzeige

Staatssekretär übermittelt Grüße des Ministerpräsidenten- Nach Unwetter Leipheimer Gasthof überfüllt- Umzug und Spiele heute Unklar-Festplatzbetrieb soll gegen 12 Uhr beginnen

Mehr als 9.000 Besucher waren gekommen um mit den Leipheimern ihr Kinderfest zu zelebrieren. Doch das Unwetter machte dann einen Strich durch die Rechnung.

Trotzdem konnten wie gewohnt der Umzug sowie die Spiele stattfinden. Die Festansprache hielt der Staatssekretär Franz Josef Pschierer. Er übermittelte zu diesem seltenen Fest die Glückwünsche des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer." Historische Feste, so der Staatssekretät schaffen Wurzeln für ein ganzes Leben." Das Kinderfest ist ein Fest für das man für etwas Positiv demonstrieren kann. Viel einfallen lassen haben sich auch die Schulklassen bei den Spielen. Im Mittelpunkt der Spiele stand natürlich das 200 jährige Jubiläum. Mit das Highlight dürften die Freiübungen gewesen sein. Ein kleines Video ist unten zu finden. Rektor Adalbert Sedlmaier leitete zum letzten Mal das Kinderfest. Darauf hatten sich alle vorbereitet. Die Chorgemeinschaft hatte Hubert von Goiserns Lied " Weit weit weg" umgeschrieben. Anschließend wurden Luftballone in den Leipheimer Stadtfarben in den Himmel gelassen

Auf dem Festplatz konnten die Mitglieder der Kinderzeche Dinkelsbühl noch ihre Aufführungen zeigen, vor um 17 Uhr das Unwetter einsetzte. ( Wir berichteten) Obwohl der Platz geräumt wurde, gingen viele noch in die Leipheimer Gaststätten. Im " Hirsch" zum Beispiel gab es keinen einzigen freien Platz mehr. Wie die Stadt Leipheim auf Nachfrage bestätigte, soll der Festplatzbetrieb um 12 Uhr beginnen. Ob Umzug und Spiele stattfinden, wird gegen 11.30 Uhr entschieden




0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.