Anzeige

Scorpions&Philipp Poisel kommen auf den Münsterplatz nach Ulm- Tickets gibt es im Vorverkauf

Die Scorpions kommen nach Ulm. Tickets gibt es noch im Vorverkauf (Foto: Agentur)
 
(Foto: Christoph Koestlin)
Rock beim Radio 7 Schwörfestival:

Die Scorpions mit Special Guest Extreme auf dem Ulmer Münsterplatz

Seit fünf Jahrzehnten stehen die SCORPIONS für fulminanten Rocksound und großartige Konzerte. Nach ihrer umjubelnden 50th-Anniversary-World-Tour sind sie im Sommer in Deutschland auf zwei Konzerten live und open air zu erleben – und eines davon ist in Ulm: Am Sonntag, 23. Juli (Schwörsonntag), kommen sie um 19 Uhr auf den Münsterplatz. Als Special Guest ist an diesem Abend die Bostoner Band Extreme dabei.

Die SCORPIONS sind die international erfolgreichste deutschsprachige Band: Über 100 Millionen Alben verkauft, Konzerte auf allen Kontinenten, 7 Millionen Fans weltweit auf Facebook, 500 Wochen in den Albumcharts und Konzerte vor hunderttausenden Fans. Gerade in den beiden vergangenen Jahren erlebte die Band um Klaus Meine, Rudolf Schenker und Matthias Jabs weltweite Triumphe: Fünf restlos ausverkaufte Shows in Las Vegas, darum herum eine spektakuläre US-Tour, Konzerte in China, Japan, Russland, ganz Südamerika, Australien bis nach Neukaledonien.
Ihre im Dezember mit einem berauschenden Abend in der Berliner Mercedes Benz-Arena beendete umjubelte „50th Anniversary Tour“ setzte erneut Maßstäbe für zeitgemäßen Rock. Nach dem Ausscheiden von James Kottak brachte das Engagement des Drummers Mikeey Dee (Ex-Motörhead) neue Impulse in die Live Shows der SCORPIONS.

Erstmals seit ihrer umjubelten „Pornograffitti“-Jubiläums-Tour im Sommer 2014 werden Extreme wieder nach Deutschland kommen. Die mit mehrfachen Platin-Awards ausgezeichnete Rock-Band aus Boston eröffnen am 23. Juli für Scorpions auf dem Münsterplatz in Ulm und stellen dabei ihre im November erschienene Live-Dokumentation „Pornograffitti Live 25: Metal Meltdown At The Hard Rock Casino Las Vegas” (Loud And Proud/Warner) vor.
Das Ende der Achtziger gegründete Grammy-nominierte Bostoner Quartett gehört mit über zehn Millionen verkauften Tonträgern aus fünf Alben zu den erfolgreichsten Rockbands der Geschichte. Ihr Welthit „More Than Words“ landet 1992 in den USA auf Platz Eins, in Großbritannien auf Platz 2 und in Deutschland auf Platz 8 der Charts. Mit ihrem legendären Auftritt beim ‚Freddie Mercury Tribute‘-Konzert am Ostermontag 1992 im Londoner Wembley-Stadion festigt die Band um Sänger Gary Cherone und Ausnahme-Gitarrist Nuno Bettencourt ihren Kultstatus, den sie bis jetzt seit 25 Jahren genießen.

Karten für dieses Konzert gibt es bei den Geschäftsstellen der Südwest Presse und der weiteren Tageszeitungen, beim traffiti SWU-ServiceCenter Ulm Neue Mitte, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und unter südwestpresse.de/ticketshop.
Ticket Hotline 07 31 / 156 855

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und der Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich bei Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour erhältlich.
Aus Sicherheitsgründen haben Kinder unter 6 Jahre bei unbestuhlten Veranstaltungen auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.





Philipp Poisel beim Radio 7 Schwörfestival in Ulm auf dem Münsterplatz

Mit viel Liebe zur Musik und zum Detail ist Philipp Poisel unbeirrt seinen Weg vom Straßenmusiker zum ernsthaften und sehr erfolgreichen Künstler gegangen. Am Freitag, 21. Juli, kommt er um 19.30 Uhr zum Radio 7 Schwörfestival nach Ulm auf den Münsterplatz und präsentiert dort auch sein Top-platziertes Album „Mein Amerika“, und wird ein runderneuertes Programm zeigen, dass sich noch einmal deutlich von dem seiner Hallentour unterscheidet.

Nach sechs Jahren hat Philipp Poisel im Februar sein neues Studioalbum „Mein Amerika“ veröffentlicht und eroberte damit auf Anhieb Platz 1 der Charts.
Fernab vom politischen Gerangel in den heutigen USA handelt Philipp Poisels neues Album vom Amerika der Mythen und Möglichkeiten, des Aufbruchs und der Freiheit. Das Amerika seiner Kindheit. Philipp Poisels Amerika ist ein musikalisch weites Land voller Hallräume und Klanggemälde, es lädt zur unvoreingenommenen Begehung ein. Die meisten der 12 neuen Songs wurden in einem Studio in Nashville eingespielt, sie bebildern diesen Traum von Amerika in einem voluminösen Bandsound, der hörbar über das hinausgeht, was man bislang von Philipp Poisel kannte. 
Trotzdem erkennt man „Mein Amerika“ sofort als Philipp-Poisel-Album. Der Sänger nimmt den Zuhörer mit in seine Gefühlswelt, dazu gehören auch die Fragen und Bedenken, die ihn heimsuchen. Aber am Ende steht doch immer wieder ein Blick ins Licht, der versöhnlich stimmt. Und neugierig macht auf die emotionalen Pirouetten, die ein Liedermacher so hinlegen kann, ohne Gefühlssalat zu produzieren.

Live gibt es 2017 dann auch nicht nur einen Ausschnitt, sondern alle Songs des neuen Studioalbums „Mein Amerika“ zu hören. Die aktuelle Single „Erkläre mir die Liebe“ war für die 1Live-Krone als „beste Single“ nominiert, und wurde von Poisel und seiner Band in den legendären „Blackbird Studios“ in Nashville/Tennessee aufgenommen. Analog, mit viel Zeit und mit Mut zu einem neuen, reifen Sound. Der leise Gesang der frühen Tage hat einem Sänger Platz gemacht, der mit dem neuen Sound auch auf den großen Arena Bühnen angekommen ist.

Karten für das Konzert von Philipp Poisel gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, bei allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen und unter südwestpresse.de/ticketshop.
Ticket Hotline 07 31 / 156 855

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und der Notwendigkeit einer Begleitperson sind ausschließlich bei Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour.de erhältlich.
Aus Sicherheitsgründen haben Kinder unter 6 Jahre bei unbestuhlten Veranstaltungen auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.