Anzeige

Lukas Rieger:" Ich fand es traurig das wir die Autogrammstunde in Ulm abbrechen mussten" -Ein Interview mit dem Sänger der soeben seine Tour beendet hat.

Lukas Rieger im Interview (Foto: Agentur)
 
(Foto: Agentur)
In den sozialen Netzwerken hat seine Karriere begonnen. Inzwischen wird er als deutscher Justin Bieber bezeichnet. Bei seiner ersten Tournee waren die Hallen ausverkauft. Im Herbst kommt ein Buch von ihm auf den Markt. Bei einer Autogrammstunde in Ulm gab es einige Verletzte. Über diese und andere Themen habe ich mit Lukas Rieger ein Interview geführt.


Thomas Rank: Du wirst nicht selten als deutscher „ Justin Bieber“ gehandelt. Wo siehst du dich?

Lukas Rieger:Ich finde der Vergleich ist ein Kompliment, aber trotzdem möchte ich meinen eigenen Weg gehen und selber Spuren hinterlassen.

Thomas Rank: Du hast die Musikklasse des Gymnasiums Burgdorf besucht. War da bereits der Grundstein deiner Musikkarriere gelegt?

Lukas Rieger:Ja, dort habe ich eine Menge von meinen Musikalischen Kenntnissen gelernt und habe mich auf dem Gymnasium sehr gut weiterbilden können.

Thomas Rank: Wie kamst du zur Musik?

Lukas Rieger:Schon als ich ein kleiner Junge war, hat meine Familie immer gesungen. Mein Papa spielt Gitarre, meine Mama Klavier & Orgel. Dadurch habe ich direkt den Bezug zur Musik bekommen.

Thomas Rank: Bei „ The Voice Kids“ bist du ausgeschieden. Wie war das für dich?

Lukas Rieger:Im ersten Moment ist es natürlich schade, wenn man in einer Show ausscheidet. Doch ich konnte in der Show so viele gute Erfahrungen sammeln , dass im Nachhinein nicht mehr schlimm für mich war.
Ich bin eher dankbar darüber, dass ich Teil der Show sein durfte.

Thomas Rank:Wärst du ohne soziale Netzwerke Musikalisch gesehen, da wo du heute bist?

Lukas Rieger:Ganz klar Nein. Ich bin zwar Musiker & Sänger , aber nur durch meine tolle Community auf den Sozialen Netzwerken kann ich meine Musik mit vielen Menschen teilen.
Dass ist für mich natürlich ein sehr sehr schönes Gefühl.

Thomas Rank: Du gehst jetzt auf große Tournee. Wie viele Musiker werden dich begleiten?

Lukas Rieger:Ich war gerade erst auf großer Tour. Wir waren in jeder Stadt ausverkauft, was natürlich für einen Musiker wie mich das größte ist.
Jetzt freue ich mich darauf die Hauptrolle im neuen ' Bigfoot Junior ' Kinofilm zu sprechen & mein erstes eigenes Buch im November vorstellen zu dürfen.

Thomas Rank: Was bekamen die Fans für ihr Geld geboten ?

Lukas Rieger: Die Fans konnten sich auf eine aufregende Show freuen. Es wird getanzt und Konfetti abgefeuert, aber es gibt auch ruhige Momente wo nur ich mit der Gitarre auf der Bühne bin.
Alles wird von einer riesigen LED - Wand im Hintergrund begleitet, auf der sehr cooles Background Material abgespielt wird.
Ich möchte meinen Fans mit dieser Show einen unvergesslichen Abend geben, wo sie sich auch noch in 10 Jahren dran erinnern.

Thomas Rank: Wie hast du die Situation in Ulm wo es verletzte Fans gab erlebt?

Lukas RiegerFür mich war der Tag sehr verrückt. Ich habe mich am Anfang mega gefreut, dass 3000 Mädchen gekommen sind um mich zu sehen.
Danach jedoch fand ich es umso trauriger, dass wir die Autogrammstunde abbrechen mussten, da das Center mit der großen Masse nicht zurecht kam.

Thomas Rank:Was möchtest du den Fans sagen, wenn du die Gelegenheit hast?

Lukas Rieger:Ich möchte ihnen sagen, dass ich allen unglaublich dankbar bin. Ohne meine Fans wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin.
Ich liebe meine Fans über alles.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.