Anzeige

Grandioser Abend mit den Bananafishbones- Chris Columbus ein vorzügliches "Vorprogramm"

Die Bananafishbones im Dossenbergerhof
Er war mehr als ein Vorprogramm. Chris Columbus. Bei seinem Konzert im Günzburger
Dossenbergerhof im Vorfeld des Konzertes mit den Bananafishbones zeigte der Musiker mit seiner zweiköpfigen Band, daß der mehr als ein Geheimtip ist. Seine Songs in Bayerischer Sprache sind eingängig, sie machen Spaß zuzuhören, aber auch mitzusingen.
Sie sind einfach Lebensfreude pur. Leicht hatte es Chris Columbus nicht, doch er heizte dem Auditorium ein, und schaffte es locker und lässig mit seiner hervorragenden Band die sehr gut dezimiert war, das Auditorium auf den Top Act des Abends einzustimmen.
Und soviel vorneweg. Wer nicht da war, der hat einen wahnsinnigen Hammerabend versäumt. Die Bananafishbones haben nicht nur Filmmusik geschrieben. Sie sind ganz großes Kino. Sebastian Horn und seine Musiker haben Ihr Handwerk von der Pike auf gelernt, und sie haben ihrer Musikalischen Spielfreude keine Grenzen gesetzt. Sie wissen was sie dem Auditorium schuldig sind. Sie spielten Songs aus Ihren Verschiedenen Alben, so daß es nur eine Freude ist.Für die Jungs ist die Musik kein Beruf sondern eine Berufung
Ihre Musik ist eine Mischung zwischen Rock,Pop und Country. Sie hatten sich einen lauen Sommerabend im Interview mit Myheimat gewünscht. Das hatte nicht ganz geklappt. Doch der Regen tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Musik der Bananafishbones macht Spaß. Das Auditorium unter Ihnen Oberbürgermeister Gerhard Jauernig mit Gattin tantze, freute sich und hatte einfach nur Spaß. Und so soll es auch sein. Die Band beweißt das sie nicht nur Ihre Augen auf Nummer eins Hits auf Teufel komm raus produzieren müssen. Sie machen eine Grandiose Musik. Und wer nicht da war, der hat einen Megaabend in einem traumhaften Ambiente versäumt. Ein Wort noch zum Ambiente. Es kann nichts besseres passieren, als das dieser Ort auch in Zukunft ein Ort für tolle Sommerabende sein kann. Es ist ein Heimeliger Ort und doch sind viele mit dabei. In Bayern kann man weit laufen bis man so einen schönen Konzertort findet. Veranstalter Jürgen Gerstenmeyer kündigte gegenüber Myheimat an, daß eine dritte Auflage geplant ist. Wer Auftreten wird ist noch nicht bekannt. Hervorragende Interpreten wären meiner Meinung nach Haindling, Hubert von Goisern oder Konstantin Wecker. Da bleibt nur noch zu sagen: Nach der zweiten Auflage ist (hoffentlich)vor der dritten. Ganz großes Kino,
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 17.08.2013
myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 07.01.2014
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.