Früchte von 25 Jahre Förderverein

Pater George Aranchery CST (70) ist seit Beginn des Jahres Stellvertreter des Generalobers ("Generalvikar") in Thrikkakara in Kerala. (Foto: George Aranchery CST)
Einen Glückwunsch zum 25jährigen Bestehen des Fördervereins Bibertal sandte Pater George Aranchery CST jüngst an den amtierenden Vereinsvorsitzenden Lorenz Dirr. Beigefügt hat er seinem Dank für die stete Unterstützung eine Präsentation gemeinsam erfolgreich durchgeführter Projekte.

Vor 30 Jahren begann das fünf jährige Wirken des Ordensmanns der Kongregation der heiligen Therese von Liseux als Ortspfarrer in Bibertal. Er fand in der kurzen Zeit dort viele Freunde und kam immer wieder auch zu Besuch. Ein Schlüsselerlebnis durch eine bescheidene spontane Aktion und die erstaunliche Wirkung führte im Oktober 1996 dann zur Gründung des „Vereins zur Förderung der Missionsarbeit der Kongregation der Heiligen Therese von Lisieux“.

Karl-Heinz Schiller als damaliger Direktor der örtlichen Raiffeisenbank hatte eine Reisegruppe nach Indien geführt. Als ehemaliger Bibertaler Bürgermeister hatte Hans Joas dann die Satzung zum Eintrag ins Vereinsregister und gemeinnütziger Anerkennung ausgearbeitet. Nachdem Pater Georg es eine gewisse Zeit nach Afrika verschlug und auch andere Projekte gefördert werden sollten, wurde der Verein zwischenzeitlich in „Bibertal hilft“ umgetauft.

Beispielhaft wurden 2001 in Indien Erdbeben- und später Flutopfer unterstützt, Schulen gebaut sowie Sozialarbeit und Wohnprojekte gefördert. In einem Gesundheitszentrum wurden zwischenzeitlich über 40.000 Personen betreut. Pater George war bei vielen Grundsteinlegungen selbst dabei.

Besonders stechen seine Projekte in Afrika heraus: In Tanzania wurde ein Kuhprojekt gestartet. Zwischenzeitlich profitieren einhundert Familien vom Erhalt einer Kuh und haben davon Milch und können die Nachzucht weitergeben. Durch initiierten Brunnenbau kann lebensnotwendiges Wasser gefördert werden. Mehrere Gebäude erhielten Strom durch Solaranlagen. In einer neu eingerichteten Schneiderei wurden Arbeitsplätze geschaffen.

Auch für Pater George Aranchery ergab sich dieses Jahr eine einschneidende Änderung. Er wurde im Oktober nicht nur 70 Jahre alt, seine Gemeinschaft wählte ihn zu Beginn des Jahres auch zum Stellvertreter des Generalobers ("Generalvikar"). Damit bleibt er für die nächsten sechs Jahre in Thrikkakara in Kerala. Dazu gratuliert ihm jetzt auch der Förderverein „Bibertal hilft“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.