Anzeige

Eine Musikalische Zeitreise mit der Münchener Freiheit-Umjubeltes Konzert im Spectrum

Die Münchener Freiheit bei ihrem Konzert in Augsburg
Sie sind noch wie früher, auch wenn sich die Stimme des Sängers verändert hat. Die Münchener Freiheit. Kürzlich spielten sie im fast ausverkauftem Spectrum ein grandioses Konzert. Allerdings was gar nicht geht, das man die Fans fast 40 Minuten auf Autogramme warten lässt, und das so wenig Konzerte in ihrer Süddeutschen Heimat spielen. Das war es dann auch schon mit der Kritik.
Tim Wilhelm der Sänger sagte: Im Spectrum zu spielen ist wie heimkommen. In dem gut zweistündigen Programm standen natürlich Klassiker wie Tausendmal du, SOS, Herz aus Glas. Auf ihrer aktuellen Tournee waren natürlich auch Titel der aktuellen CD im Programm. Viele Begeisterte Stimmen waren danach zu hören Wenn man die Band Jahrelang nicht gehört hat hat man fast den Eindruck, die Band ist wie guter Wein. Je älter je besser.Das die Band Live Konzerte liebt das merkte das Auditorium dann ganz schnell, und das sagte Tim Wilhelm auch: Natürlich ist es schön ein Konzert im Internet anzusehen aber Live ist etwas anderes. Ihre großen Hits sei es "Ohne Dich" oder "Wenn das so einfach ist"klingen wenn auch in neuen Arrangements immer noch wie eh und je.
Die Band die ja nicht Politisch ist, ist jedoch der Ansicht, das es ein hohes gut ist, wieviel Frieden wir hier noch erleben dürfen.
Fazit: Die Münchener Freiheit ist immer noch so gut wie eh und je, auch wenn sie etwas anderst klingt. Einfach nur gut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.