Anzeige

Die irische Steptanzsensation in Ulm: Magic of the Dance am 9. März im Congress Centrum

Magic of the Dance kommt nach Ulm. Tickets an der Abendkasse (Foto: Agentur)

Seit Riverdance ist Irish Dance legendär geworden. Die Show „Magic of the Dance“ hat bereits europaweit das Publikum begeistert. Die Tänzer von „Magic of the Dance“ steppen über Tisch und Stühle, springen, tanzen, dass die Funken sprühen: „Magic of the Dance“ ist die derzeit wohl rasanteste und mitreißendste Steppshow, die Irland zu bieten hat! Am Donnerstag, 9. März, begeistert diese mitreißende Show um 20 Uhr auch in Ulm im Congress Centrum.

„Magic of the Dance“ vereint die besten Stepptänzer der Welt, innovative Choreografien des achtmaligen Weltmeisters John Carey, eine spannende Liebesgeschichte, die von Hollywoodstar Sir Christopher Lee erzählt wird, zauberhafte Musik, spektakuläre Pyrotechnik und eine hervorragende Lichtshow mit Filmeinspielungen, die „Magic of the Dance“ zu einem erstklassigen Show-Erlebnis machen.

Zur Geschichte: Dublin im frühen 20. Jahrhundert. Irische Auswanderer befinden sich kurz vor dem Aufbruch in die „Neue Welt“ auf der Flucht vor der großen Hungersnot. Sie haben fast alles verloren: ihren Besitz, ihre Heimat, nicht aber ihre Musik, ihre Tänze und ihre Leidenschaft. Eine junge Frau und ein junger Mann verlieben sich während eines Abschiedsfestes und werden beim endgültigen Aufbruch getrennt. Auf der Suche nacheinander erleben die beiden aufregende Tanzabenteuer und versuchen, sich der irischen Dämonen zu entledigen, der Metapher für vergangenes Elend und Leid. Die Liebesgeschichte steht als Hoffnungsträger für ein neues Irland. Der Dämon symbolisiert die irische Hungersnot vergangener Zeiten, die Millionen Menschen das Leben gekostet hat. „Magic of the Dance“ ist ein außergewöhnliches Tanz-Spektakel, das in einem grandiosen Finale seinen Höhepunkt findet.

Die Zuschauer können sich auf ein im wahrsten Sinne des Wortes „funkensprühendes Tanzereignis“ freuen. Den Bogen zwischen der alten und der neuen Welt schlagen die New York Tap All Stars, die mit spektakulären Choreographien die traditionellen irischen Stepp-Elemente mit atemberaubenden amerikanischem Tap-Dance und Showeinlagen kombinieren.

Bravorufe, donnernde Beifallsbekundungen mit Händen und Füßen sowie Standing Ovations sind der allabendliche Lohn auf der aktuellen Welttournee für die womöglich populärste irische Tanzshow der Gegenwart.

Karten für Magic of the Dance gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, bei Traffiti im SWU-Servicecenter Ulm Neue Mitte, sowie bei allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen, unter südwestpresse.de/ticketshop und am Veranstaltungstag ab 19 Uhr an der Abendkasse.
Ticket-Hotline 07 31 / 16 62 17 7
Eintrittskarten für Rollstuhlfahrer bzw. Menschen mit 100 % Behinderungsgrad und der Notwendigkeit einer Begleitperson gibt es ausschließlich bei Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour.de.

Kinder unter drei Jahren haben – außer bei speziellen Kinderveranstaltungen – grundsätzlich auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.