Anzeige

Der Günzburger Weltladen feiert fünfjähriges Jubiläum mit Gästen aus dem Kongo -Konzert in Günzburgs Stadtmitte

Das Team des Günzburger Weltladens feiert am 1. Juli 5 jähriges Bestehen (Foto: Regina Wanzl)

Grund zum Feiern haben Mitarbeiter, Kunden und viele Menschen, die sich für einen fairen und gerechten Handel einsetzen, in Günzburgs Innenstadt. Denn dort ist der „Fair Weltladen“ seit fünf Jahren für viele nicht mehr wegzudenken. Und so freuen sich alle auf ein buntes Programm und viele Aktionen zum Jubiläum.

Voller Engagement eröffneten circa 30 Mitarbeiter am 02.07.2012 den Fair Weltladen in der Kapuzinergasse in Günzburg. Für das Fairhandelshaus Bayern, das Regionalzentrum der Weltläden, war das ein spannendes Experiment. Der Laden in Günzburg war der erste, der als Filiale des Fairhandelshauses eröffnet wurde. Jetzt, fünf Jahre später, betreibt es insgesamt neun Filialen, die über ganz Bayern verteilt sind.
Der Fair Weltladen Günzburg kann auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken. Dank der guten Lage, dank des engagierten Teams aus Ehrenamtlichen und einem immer größer werdenden aufgeschlossenen Kundenstamm, steht der Weltladen auch in seinem fünften Jahr auf soliden Beinen. Das Sortiment beinhaltet neben fair produzierten Lebensmitteln, Papeterie und Kunsthandwerk auch einige Produkte, die speziell für den Weltladen in Günzburg hergestellt werden. Absolute Bestseller sind der Günzburger MyFairCoffee und MyFairEspresso. Die Rohbohnen aus Mexiko und Äthiopien werden vom Fairhandelshaus geliefert und in der Günzburger Rösterei Guntiaroma schonend geröstet. So wird fairer Handel mit regionaler Wertschöpfung verbunden. Dies gelingt auch mit der Günzburger Schokolade ganz hervorragend: Zwar wird diese im Burgauer Kaffeehaus Eggstein hergestellt, nichtsdestotrotz ist das Weltladenteam stolz auf sein zweites regionales und faires Produkt.
Zur Erfolgsgeschichte des Weltladens Günzburg gehört neben einem treuen Kundenstamm auch, dass sich die Stadt Günzburg das Lable „Fairtrade Town“ erworben hat. Ebenfalls in Kooperation mit dem Weltladen haben sich mehrere Günzburger Schulen erfolgreich um das Zertifikat „Fairtrade School“ beworben. Nicht zuletzt steigt die Zahl der Firmen und öffentlichen Einrichtungen, die ihre Jubiläums- und Weihnachtsgeschenke für Kunden und Mitarbeiter über den Weltladen beziehen, jährlich an.
Doch zur Arbeit gehört auch das Vergnügen: Deshalb wird das Weltladenteam am 1. Juli das fünfjährige Jubiläum auch gebührend feiern. Ein buntes Treiben rund um den Weltladen in der Kapuzinergasse mit einer Malaktion für Kinder, fairen Cocktails und der Verkostung von Produkten aus dem Weltladen, wird begleitet von einer Gruppe von ehemaligen Straßenkindern aus dem Kongo. „Mutoto Chaud“ macht am Samstagvormittag in Günzburgs Altstadt mit Tanz und Akrobatik auf den großen Auftritt am Samstagabend (19:00 Uhr) auf der Bühne am Marktplatz aufmerksam.
Die Truppe wird mit atemberaubenden Menschenpyramiden und „fliegenden“ Kindern viel afrikanisches Flair auf den Marktplatz in Günzburg zaubern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.