Anzeige

Das Spielplan des AuGuSTheaters (August bis Oktober 2009)

August 2009

Samstag, 22. 19 Uhr „Liebe & andre Katastrofen“
"Wirtsgarten der „Gaststätte am Riedelsee“

September 2009

Freitag, 11. 20 Uhr Premiere „Mörderkarussell“,
Krimi-Komödie
Samstag, 12. 20 Uhr „Mörderkarussell“
Donnerstag, 17. 20 Uhr „Mörderkarussell“

Freitag, 18. 20 Uhr Der besondere Abend
Eine Japanerin bringt Heinz Erhardt-Abend

Samstag, 19. 20 Uhr „Mörderkarussell“
Freitag, 25. 20 Uhr „Liebe & andre Katastrofen“
Samstag, 26. 20 Uhr „Mörderkarussell“

Oktober 2009

Freitag, 02. 20 Uhr „Mörderkarussell“
Samstag, 03. 20 Uhr „Mörderkarussell“
Freitag, 09. 20 Uhr „Mörderkarussell“
Samstag, 10. 20 Uhr „Mörderkarussell“
Donnerstag, 15. 20 Uhr „Mörderkarussell“
Samstag, 17. 20 Uhr Premiere„Die 39 Stufen“

Comedy-Thriller

„Mörderkarussell“
Trio Fatale im Doppelbett
Mit der Krimi-Komödie „Mörderkarussell“ von Sam Bobrick und Ron Clark eröffnen wir die neue Spielzeit. Claudia Riese spielt die Arlene Miller, eine Frau zwischen zwei Männern, von denen einer, Paul Miller, ihr Ehemann (gespielt von Sebastian Sash, den das Publikum als den Herrn Köhler in „Ganze Kerle“ kennen und schätzen gelernt hat), weg muss. Beider Zahnarzt, Mitchell Lavell (Heinz Koch), ist nicht nur der Grund für die geplante „Scheidung ohne Anwalt“, sondern gleichzeitig auch der Komplize. Es erweist sich allerdings als überaus kompliziert, den gemeinsam ausgeklügelten, ziemlich komplizierten Mord-Plan dann auch praktisch zu realisieren und bis zum bitter-süßen Ende zu bringen. Plötzlich: neue Varianten, andere Konstellationen. Überraschend, wer am Ende auf der Strecke bleibt. Viel englischer Humor. Zum Totlachen, Verzeihung: zum Ausschütten.

“Die 39 Stufen“
Comedy-Thriller von John Buchan & Alfred Hitchcock
Bühnenbearbeitung von Patrick Barlow
Ein aberwitziges Theatervergnügen nach dem bekannten Film von Alfred Hitchcock: Vier Schauspieler in mehr als hundert Rollen nehmen uns mit auf Richard Hannays abenteuerliche Reise. Mit feiner Ironie und unglaublicher Theateraktion wird die Geschichte des unschuldig in einen Mord verwickelten Mannes erzählt, der aufbricht, um den Spionagering der „39 Stufen“ aufzudecken und sein Land zu retten. Das Stück wurde mit dem Olivier Award für die „Best New Comedy“ ausgezeichnet.

Premiere„Die 39 Stufen“ Samstag, 17. Oktober
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 02.09.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.