Anzeige

Bild und Pläne vom „Holzherrgöttle“ aufgetaucht

"Heiland in der Rast" (Foto: Richard Harlacher)
Kürzlich veröffentlichten Gundremmingens Ortspfarrer BGR Richard Harlacher (Fotos) und Hans Joas vom Heimatverein (Texte und Gestaltung) mit Digitaldruck Schwaben eine Zusammenstellung über Gundremminger Feldkreuze, Bildstöcke und Kapellen. Selbst die Ältesten im Ort können sich nur noch an Steinbrocken vom Fundament der Waldkapelle „Holzherrgöttle“ im Flurbereich Hasenschächer (auch „Im Haasenscheicher“!) im Süden der Gemeinde erinnern. Um der noch vorhandenen und in Privatbesitz befindlichen Statue des „Heiland in der Rast“ wieder eine Heimstatt zu geben, begab sich der Vorsitzende des Heimatvereins auf die Suche nach weiteren Unterlagen und wurde im Nachlass eines früheren Kreisheimatpflegers fündig. Sowohl ein um die einhundert Jahre altes Foto der Kapelle (leider einmal „gelocht abgeheftet“) wie auch ein Bauplan zur Wiederherstellung aus den siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts waren dabei. Nach Rücksprache im Landratsamt bedarf es für die Wiederherstellung des Kulturgutes keiner Baugenehmigung jedoch eines Ausführung- und auch Materialbeschaffungsplanes. Das wäre doch eine reizvolle Arbeit für angehende Zimmerer oder Architekten, sinniert der Vorsitzende des Heimatvereins und würde sich freuen, wenn sich hier ein(e) Leser(in) angesprochen fühlt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.