Anzeige

25.Mai - Tag der vermissten Kinder

Verschwunden- jedoch nicht vergessen...

Für Eltern ist es das Horrorszenario schlechthin - das eigene Kind verschwindet auf dem Nachhauseweg von der Schule, ist wie vom Erdboden verschluckt. Auch nach Jahren des Bangens und Hoffens bleibt das Schicksal der Kinder im Dunkeln - und Eltern leiden!

Der Tag der vermissten Kinder wird seit 1983 am 25. Mai begangen. US-Präsident Ronald Reagan wählte den Tag zum Gedenken an den sechsjährigen Etan Patz, der am 25. Mai 1979 auf dem Weg zur Schule für immer verschwunden ist.

2002 wurde der Gedenktag in Europa eingeführt. Seit 2003 wird er in Deutschland von der Elterninitiative vermisste Kinder ausgerichtet, zurzeit gemeinsam mit dem Weißen Ring.


(Quelle: wikipedia.de)

Es gibt im Internet diverse Aktionen, die bei der Suche nach vermissten Kindern helfen wollen - ich möchte hier zwei Links empfehlen und bitte Sie als Leser, sich die Kinder anzusehen.

Vermisste Kinder

Gesuchte Kinder

Vielleicht können ja ausgerechnet Sie dazu beitragen, ein Schicksal aufzuklären. So abwegig ist dies nicht, wenn man an den Fall der Natascha Kampusch denkt, die jahrelang von ihrem Enführer in dessen Haus gefangen gehalten wurde...
0
4 Kommentare
110
. Handball Fan aus Günzburg | 07.06.2007 | 18:44  
1.220
Cornelia Tippner aus Günzburg | 07.06.2007 | 18:47  
110
. Handball Fan aus Günzburg | 08.06.2007 | 07:00  
1.220
Cornelia Tippner aus Günzburg | 08.06.2007 | 11:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.