Anzeige

Wieder für alle zugänglich: Die Fußballplätze des TSV Gersthofen werden nicht mehr versperrt

Im vergangenen Jahr hatten es die Verantwortlichen des TSV Gersthofen mit einer ärgerlichen Serie zu tun: Gleich mehrmals wurden verschiedene Teile des Vereinsgeländes, vor allem im Bereich der Kunstrasenplätze, mutwillig zerstört. Als Konsequenz daraus wurde entschieden, die Anlage nur noch Vereinsmitgliedern zugänglich zu machen und für den weiteren Publikumsverkehr zu sperren.

Nach intensiven Gesprächen zwischen der Stadt Gersthofen und dem TSV, gibt es nun gute Neuigkeiten: Die Anlage wird ab sofort wieder für jeden Sportbegeisterten zugänglich sein. So profitieren vor allem Kinder, die im Stadtgebiet oftmals nur begrenzt Möglichkeiten für Kicken auf großzügigen Flächen haben, von dieser Entscheidung. Um die Sicherheit und die gute Zusammenarbeit mit und zwischen allen Beteiligten nicht zu gefährden, ruft Erster Bürgermeister Michael Wörle zu einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Gelände auf. „Es ist richtig und wichtig, dass wir unseren Kindern Raum geben um sich zu bewegen und ihrem Hobby nachgehen zu können. Worum es allerdings nicht geht, ist die Plätze für Partys oder nächtliche Zusammenkünfte mit Alkohol und Co. zur Verfügung zu stellen. Sobald wir Feststellungen in diese Richtung machen, ist das neue Abkommen mit dem TSV Gersthofen akut gefährdet. Darum heißt es ab sofort: Austoben erlaubt – aber bitte nur sportlich!“ Zudem bedankt sich das Stadtoberhaupt bei der TSV-Präsidentschaft für das Entgegenkommen und damit für eine Lösung, welche die Freizeitqualität in Gersthofen weiter steigert.

Die Kunstrasenplätze sind unter der Woche von 8 bis ca. 20 Uhr, je nach Einbruch der Dunkelheit, zugänglich. Bei Spiel- und Trainingsbetrieb müssen die Plätze den verschiedenen Mannschaften zur Verfügung gestellt werden. Während der Öffnung des Freibads, bis ca. Mitte September, steht nur das Kunstrasenfeld im südlichen Bereich zur Verfügung. Nach der saisonbedingten Schließung der Gerfriedswelle, wird auch das nördliche Spielfeld wieder für Besucher geöffnet.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 07.10.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.