Anzeige

Keine Siege für Gersthofen

Am vierten Spieltag der Volleyball-Bezirksliga unterlagen die Damen des TSV Gersthofen in der Buchloer Halle gegen den TSV Buchloe und den SV Mauerstetten 2 mit jeweils 0:3. Auf Grund zahlreicher Ausfälle wegen Krankheit und Verletzungen ist die Mannschaft mit nur acht Spielerinnen angereist. Auf den Einsatz eines Liberos musste das Team verzichten.

Die Gersthoferinnen starteten gegen VfL Buchloe unkonzentriert und mit vielen Fehlern. Während des ganzen Satzes riefen sie ihre eigentliche Leistung nicht ab und verloren mit 16:25.

Im zweiten Satz nahmen sich die Damen viel vor. Doch auch die gesteckten Ziele erreichten sie nicht. Buchloe setzte den TSV mit starken Aufschlägen und platzierten Angriffen immer wieder unter Druck, so dass auch der zweite Satz mit 25:21 an die Gastgeberinnen ging.

Danach stellte Gersthofen zwar teilweise ihre Fehler ab, aber die Buchloer machten die entscheidenden und wichtigen Punkte. Zu wenig Effektivität war im Spiel der Gersthofer Damen erkennbar. Mit 20:25 gaben die TSV-lerinnen das Spiel mit 0:3 an Buchloe ab.

Mit deutlich mehr Motivation und Wille startete das Gersthofer Team in das Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer Mauerstetten 2. Im Angriff stellten sie ihre Fehler aus dem ersten Spiel ab und punkteten immer wieder mit platzierten Bällen. Auch mit den Aufschlägen setzte die Mannschaft den Mauerstetten nun unter Druck. Allerdings bewiesen die Gegnerinnen mehr Nervenstärke und entschieden den ersten Satz mit 25:22 für sich.

Im zweiten Satz knüpfte Gersthofen nicht an den ersten Satz an. Viele Fehler in der Abwehr und Abspracheschwierigkeiten bestimmten den Satz. Ein klarer Sieg 25:15 für Mauerstetten war die Folge.

Nun sollte sich das Blatt nochmal wenden. Von Anfang an wurde um die Bälle gekämpft. Bis zum 16:18 waren beide Mannschaften gleich auf. Durch einige Unsicherheiten gaben die Gersthoferinnen letztendlich auch den dritten und letzten Satz mit 20:25 an Mauerstetten ab.

Mit zwei 0:3-Niederlagen ging ein Spieltag zu Ende, von dem sich das Gersthofer Team deutlich mehr erhoffte. Damit rutschten sie nun in die zweite Tabellenhälfte auf den sechsten Platz.

TSV Gersthofen: Dietz, Eckerle, Junghans, Klink, Klostermeir, Steppich, Thöle, Weigl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.