Anzeige

Sieg und Niederlage für Volleyball Damen 2

Die zweite Volleyball-Damenmannschaft des TSV Gersthofen empfing in eigener Halle am letzten Wochenende die beiden Mannschaften VfR Jettingen 3 und TV Dillingen 2 zum zweiten Spieltag der Kreisliga West. Im ersten Spiel gegen die Jettinger bestimmten die Mädels um Spielführerin Jasmin Jäntschi phasenweise das Spiel klar und verbuchten so den ersten Satz sicher für sich. Im zweiten Satz setzte plötzlich wieder die leistungsmäßige Talfahrt ein und das Zusammenspiel ging dadurch verloren. Ebenfalls schlichen sich verstärkt Fehler in der Annahme ein, wodurch sie den Satz an die Gäste abgaben. Nach mahnenden Worten des Trainers fanden die Mädels im dritten Satz wieder zum Spiel und gewannen diesen verdient durch sehr schöne Angriffe und konzentrierte Mannschafts-leistung. Der nächste Satz wiederum war das genaue Abbild des zweiten Satzes. Durch viele Fehler in Annahme und Angriff sowie mangelnde Kommunikation, verschenkten die TSV-lerinnen den Satz wieder an die Gäste aus Jettingen. Erst im entscheidenden Satz zeigten die Gersthoferinnen, dass sie den Willen zum Siegen hatten und machten wiederum durch schöne Angriffsaktionen den ersten Sieg mit 3:2 in der Kreisliga perfekt.
Im Spiel gegen den Mitaufsteiger aus Dillingen fehlte der Mannschaft das Durchsetzungsvermögen, mit eigenen Angriffen direkte Punkte zu machen. Die abwehrstarken Gäste aus Dillingen, die kaum selber gute Angriffsaktionen ausführten, profitierten stark von den Fehlern der Gersthoferinnen. Technisch nicht besser, aber im gesamten Mannschaftspiel versierter und cleverer als das Gersthofer Team, entschied Dillingen das Spiel mit 3:0 für sich. Das Fazit von Trainer Michael Thienel nach diesem Spieltag lautete: „Wir sind noch nicht ganz in der Kreisliga angekommen“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.