Ende der Chlorung des Trinkwassers am 27.Mai: Gesundheitsamt hebt Sicherheitschlorung im Versorgungsbereich der Stadt Gersthofen auf

Ab dem 27.05.2022, 8 Uhr, wird die Chlorung im Trinkwassernetz der Stadt Gersthofen aufgehoben. Das Trinkwasser wird ab diesem Zeitpunkt täglich an insgesamt 12 Probeentnahmestellen in und um Gersthofen kontrolliert. Mit diesen Kontrollen soll die ordnungsgemäße Ausspülung des Chlors beobachtet und geprüft werden, ob möglicherweise noch eine Keimbelastung auftritt. Dies ist sehr unwahrscheinlich! Das Gesundheitsamt empfiehlt allerdings vorsorglich in den nächsten zwei Wochen, vom 27.05. – 10.06.2022 das Leitungswasser vor Gebrauch abzukochen.

Es wird empfohlen:
  • Trinken Sie das Leitungswasser nur abgekocht
  • Verwenden Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähne putzen und zum Reinigen offener Wunden abgekochtes Leitungswasser
  • Sie können das Leitungswasser zum Duschen und Baden ohne Einschränkungen nutzen
  • Für die Waschmaschine gilt: Am besten mindestens mit 40 Grad waschen
  • Für die Spülmaschine gilt: Spülprogramm auf 60 Grad stellen
  • Keine Bedenken gibt es bei der Verwendung des Leitungswassers für Tiernahrung und für Aquarien

Alle Gersthofer:innen werden in den nächsten Tagen per Hauswurfsendung informiert.
Es gibt kein Abkochgebot! Das Abkochen des Leitungswassers ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Eine Hotline für Rückfragen hat die Stadt Gersthofen unter 0821 / 2491 – 555 (werktags von 8:00 – 16:00 Uhr) eingerichtet.

Sollte innerhalb dieser zwei Wochen keine Keimbelastung auftreten, kann das Trinkwasser wieder uneingeschränkt genutzt werden. Die Stadt Gersthofen wird nach zwei Wochen auf ihrer Homepage www.gersthofen.de über den aktuellen Stand informieren. Text: Stadt Gersthofen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.