Anzeige

Verabschiedung von Pfarrer Schally und Hantke

Schally und Hantke schmunzeln bei Blumtritt`s Rede
Nach über 5-jähriger Tätigkeit nimmt das Pfarrerehepaar Nicole Schally und Matthias Hantke seinen Abschied. Ihr seelsorgerischer Bereich umfasste Langweid, Stettenhofen, Foret, Achsheim und den westlichen Teil Gersthofens. Sie wechseln zur Badischen Landeskirche nach Karlsruhe.

Im Rahmen des „Anderen Gottesdienstes“ erfolgte die Verabschiedung durch Dekan Stefan Blumtritt und Pfarrer Johannes Schuster, Senior des Pfarrkapitels Augsburg Nord-West. In launigen Reden wurden die Verdienste der scheidenden Pfarrer gewürdigt. So haben sie sich u. a. neben der Seelsorge besonders um die Kinder- und Jugendarbeit verdient gemacht, haben neue Impulse im Gemeindeleben gesetzt. Des weiteren engagierten sie sich maßgeblich in den Festlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen der Bekenntniskirche in Gersthofen; unvergessen die musikalische Revue über die vergangenen Jahre. Gewürdigt wurde auch der „Besondere Gottesdienst“ den beide Pfarrer initiierten. Die wohldosierte Mischung aus Liedern, Fürbitten und Ansprechen von nicht nur religiösen Themen kommt bei den Gläubigen gut an. Anschließend wurden Schally und Hantke von Dekan Blumtritt und Pfarrer Schuster entpflichtet.

Bei einem Stehempfang im Gemeindesaal gab es Gelegenheit, sich von den beliebten Geistlichen zu verabschieden. Es wurden Geschenke und gute Wünsche „übergeben“. Pfarrerin Schally: „Ich gehe mit einem lachenden und weinenden Auge.“ Sie konnte mit ihrem Mann viele guten und persönlichen Kontakte aufbauen, die sie vermissen wird. Gleichzeitig freut sie sich auf die neue Herausforderung in Karlsruhe. Beide nehmen außer guten Erinnerungen noch Umzugsgut in 150 Kisten, hauptsächlich Bücher, mit.

Der myheimat-Mann wünscht beiden Pfarrern einen guten Start in dem „neuen Land“ (laut Dekan Blumtritt).
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 08.09.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.