Anzeige

Die Stadt Gersthofen ehrt ihre Ehejubilare

Viele Jubilare folgten der Einladung
Ehe ist ein Zustand, in dem es zwei Leute weder mit noch ohne einander längere Zeit aushalten können“. Mit diesem Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach beschrieb Erster Bürgermeister Jürgen Schantin in launiger Weise den Zustand, den man „Ehe“nennt. Dass dieser Zustand doch recht lange zu ertragen ist, bewiesen die 102 Ehepaare, die anlässlich ihres Goldenen, Diamantenen und Eisernen Ehejubiläums von der Stadt Gersthofen eingeladen wurden. Davon konnten 2 Paare das seltene Ereignis der "Eisernen Hochzeit " feiern. Etwa 50 Paare kamen und ließen sich im Gasthof Strasser bei Kaffee und Kuchen ehren.

Die Ehrung der Ehejubilare habe in Gersthofen eine 40-jährige Tradition, wie Schantin in seiner Rede informierte. Er freute sich über das zahlreiche Erscheinen; trotz besinnlicher Adventszeit hätten sich viele Jubilare für einen schönen Nachmittag Zeit genommen. Schmunzelnd merkte er an, dass noch rüstige Jubilare zu Fuß gekommen seien und so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisteten. Er forderte die Gäste auf, die Stadt Gersthofen durch den Verzehr von Kaffee und Kuchen zu „schädigen“, was diese sich nicht zweimal sagen ließen. So „eingestimmt“ stand der guten Laune nichts mehr im Wege. Schantin lobte u. a. die Ehepaare für ihr langjähriges Zusammensein. Das
sei beispielhaft und positiv zu sehen und stünde im Gegensatz zu dem allgemeinen Werteverfall, der auch die eheliche Partnerschaft betrifft. Lebenspartner oder Lebensabschnittsgefährte seien heutzutage immer mehr gefragt. In seinem Rückblick auf die Entwicklung Gersthofens fand er anerkennende Worte für die geleistete Aufbauarbeit nach dem Krieg. "Die Jubilare hätten ihr Schicksal selbst in die Hände genommen und mit Elan und Arbeitswillen etwas geleistet."

Die Gäste unterhielten sich glänzend und hatten vieles zu erzählen. An Lieder und Schlager aus vergangenen Jahren erinnerten die Lechtalschwalben mit ihren schönen gefälligen Stimmen. Sie eröffneten die Feier mit einem "Dankeschön-Lied“ angesichts der gemeinsam verbrachten Jahre. Alles in allem: ein unterhaltsamer Nachmittag, den die Stadt Gersthofen ihren Ehejubilaren bereitete. Eine Tradition, die fortgesetzt werden sollte...
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 02.02.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.