Anzeige

Gedenkandacht an die ermordete Nora

Der Opferschutzverein „Sicheres Leben“ aus Gersthofen setzt wieder ein Zeichen der Solidarität gegenüber Opfer von Gewaltverbrechen. Am Samstag, 8. Dezember, rufen die Opferschützer zusammen mit den Angehörigen, Freunden und Bekannten der Familie der ermordeten Nora zu einer Gedenkandacht auf. Sie findet um 15.30 Uhr auf dem Nordfriedhof in Augsburg-Oberhausen statt.

Nora fiel am 8. Dezember 2007 einem brutalen Gewaltverbrechen zum Opfer. Ein 17-jähriger aus Königsbrunn hatte die Auszubildende aus Haunstetten überfallen. Anschließend vergewaltigte und erwürgte er die 18-Jährige. Die Tat fand wegen ihrer Brutalität bundesweites Medienecho.

Die Gedenkandacht an Nora appelliert an das Miteinander der Menschen, die solche Taten verurteilen und sich von ihnen distanzieren. Zugleich soll die Veranstaltung die Verbundenheit zur Opferfamilie sowie den Freunden, Bekannten und Verwandten der ermordeten Nora zeigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.