Anzeige

Bitteres Ende für das das DHB - Team.

Bitteres Ende für das das DHB - Team.
Gelsenkirchen: Bitteres Ende für das das DHB - Team. |

In letzter Sekunde Verspielte das Team von Bundestrainer Christian Prokop die WM - Bronze gegen den sechsmaligen Weltmeister Frankreich.

Unter den 14,121 Zuschauern in der Jyske Bank Boxen im dänischen Herning „auch Kasten genannt“ waren nur wenige Deutsche Fans.

Das Team von Bundestrainer Christian Prokop war von Beginn an demonstrierte. Die Abwehr stand wieder wie eine Wand, dahinter lief Andreas Wolff zu überragender Form auf. Nach 17 Minuten gelang beim 9:6 erstmals eine Drei-Tore-Führung.

Doch dann ging in der Offensive plötzlich nichts mehr. Neun Minuten lang gelang der DHB - Auswahl kein Treffer, was die Franzosen zum Ausgleich nutzten.

Die Schwachen Abschlüsse und die technischen Fehler des DHB - Team brachten den sechsmaligen Weltmeister nach der Pause wieder ins Spiel.

Nach Patrik Wienceks aus nach drei Zeitstrafen und Hendrik Pekelers Schulterverletzung schwächte das DHB – Team zusätzlich. Immer wieder trafen die Franzosen bei Unterzahl ins leere Tor.

Das bessere Ende lag bei den Franzosen, Nikola Karabatic traf zum 25:26 mit der Schlusssirene.

Bittere Enttäuschung statt Bronze – Jubel, die deutschen Handballer haben ihre erste WM - Medaille seit zwölf Jahren nach einem weiteren Krimi verpasst, nach der schmerzhaften Halbfinal - Niederlage gegen Norwegen die zweite große Enttäuschung innerhalb von 48 Stunden.

Der zweimalige Europameister von 2008 und 2012 und Olympiasieger 2016 Dänemark wurde in der dänischen Handballgeschichte durch ein 31:22 Sieg über den Vize- Weltmeister von 2017 Norwegen zum ersten Mal Weltmeister.

Statistik: Alle Handball-Weltmeister
1938 Deutschland *
1954 Schweden
1958 Schweden
1961 Rumänien
1964 Rumänien
1967 CSSR
1970 Rumänien
1974 Rumänien
1978 BR Deutschland
1982 UdSSR
1986 Jugoslawien
1990 Schweden
1993 Russland
1995 Frankreich
1997 Russland
1999 Schweden
2001 Frankreich
2003 Kroatien
2005 Spanien
2007 Deutschland
2009 Frankreich
2013 Spanien
2015 Frankreich
2017 Frankreich
2018 Dänemark

* 1938 gab es erstmals eine WM auf dem Feld und in der Halle. Die letzte Feld-handball-WM wurde 1966 in Österreich in ausgetragen.

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft
Tor: Andreas Wolff (Kiel), Silvio Heinevetter (Berlin)

Kreis: Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler (beide Kiel), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)

Rückraum Rechts: Steffen Weinhold (Kiel), Franz Semper (Leipzig), Kai Häfner (Hannover-Burgdorf)

Rückraum Mitte: Martin Strobel (Balingen-Weilstetten), Paul Drux (Berlin)

Rückraum Links: Steffen Fäth (Rhein-Neckar Löwen), Finn Lemke (Melsungen), Fabian Böhm (Hannover-Burgdorf)

Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)

Linksaußen:
Uwe Gensheimer (Paris Saint-Germain), Mattias Musche (Magdeburg)

Trainer: Christian Prokopespielt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
417
Annegret Freiberger aus Menden | 30.01.2019 | 16:23  
1.442
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 30.01.2019 | 18:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.