Anzeige

Goethe ein Grund für einen Südkoreanischen Feiertag heute am 11.11. ?

Pepero von Goethe ?
Der 11. November ist nicht nur der Beginn der Faschings / Karneval-Saison, nein er ist zum Beispiel in Südkorea auch ein besonderer Feiertag.
Denn es ist „PEPERO DAY“. Und der uns allen gut bekannte Hessische Dichter und Denker, Johann Wolfgang von Goethe, ist daran nicht ganz unbeteiligt.

Sie fragen warum?

Gefeiert wird dann nämlich der Pepero Day es ist ein Fest in Südkorea, das jedes Jahr am 11. November stattfindet, da 11/11 aussieht wie vier Pepero-Stäbchen(bei uns besser bekannt als Mikado-Stäbchen).


Der Tag wird hauptsächlich von jungen Leuten und Paaren dazu genutzt, Pepero-Stäbchen, andere Süßigkeiten und weitere Geschenke auszutauschen.
Also im Prinzip nichts anderes als ein besserer Valentinstag.
Die Herstellerfirma „Lotte“ vergleichbar mit dem bekannten Schokladenunternehmen Ferrero, unterstützt das Fest, behauptet aber, sie habe nichts mit der Entstehung zu tun?

Bereits einige Zeit vor dem Pepero Day, behängen Geschäfte ihre Außenfassaden mit Ballons und Girlanden und bauen meterlange Süßigkeitsstände auf und rüsten sich so damit auf einen endlosen Kundenansturm.
Pepero sind süße, dünne mit Schokolade überzogene Kecksstangen hergestellt von dem Japanischen „Lotte-Unternehmen“, einem der größten Shopping- und Lebensmittelanbietern des Landes.

Wann und wie sich der Feiertag etabliert hat ist nicht eindeutig geklärt, allerdings ist es wahrscheinlich, dass Lotte sich selbst diese außergewöhnliche und äußerst erfolgreiche Marketingstrategie ausgedacht und die Ähnlichkeit des Datums mit der entsprechenden Anordnung vierer ihrer Pepero-Stäbchen genutzt hat.

Der Name der Firma ist weder japanisch noch koreanisch, sondern kommt aus dem Deutschen. Der Gründer Shin Kyuk-Ho war so begeistert von Johann Wolfgang von Goethe und besonders von dessen „Die Leiden des jungen Werthers“, dass er in Anlehnung an Charlotte (oft auch kurz nur Lotte genannt), seiner Firma den gleichen Namen gab.

Nach Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Japan und Südkorea im Jahr 1965 wurde am 3. April 1967 in Seoul die Lotte Confectionery Co., Ltd gegründet. Die Firma begann mit dem Handel von Kaugummis in Japan und wurde nach und nach zu einem multinationalen Mischkonzern, dessen Schwerpunkte im Bereich Nahrungsmittel und Petrochemie liegen.

Das Unternehmen beschäftigt in Südkorea etwa 56.369 Mitarbeiter, und in Japan ca. 3.600. Das Unternehmensvermögen der gesamten Lotte Group wird auf etwa 50 Mrd. US $ geschätzt.

Also ich muß dabei ja ehrlich gesagt, immer an diesen alten Werbe-Clip mit der netten Japanerin auf dem Kopierer denken, die ja nur, ihre Mikadostäbchen aus dem oberen Regal runter holen wollte und dabei auf den Kopierer steigen musste.

Quellen siehe auch:
http://www.pepero.co.kr/
http://de.wikipedia.org/wiki/Pepero
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.