Anzeige

Ein Großevent der Sportakrobaten mit Zirkus-Flair: Am 20. und 21. Mai ist der TSV Friedberg Ausrichter der Deutschen Meisterschaft

Wann? 20.05.2017 10:00 Uhr

Wo? Sporthalle des TSV Friedberg, Hans-Böller-Str. 3, Friedberg DE
(von links nach rechts) Marlene Langenmayr - Nina Seebacher - Alexandra Hesse
Friedberg: Sporthalle des TSV Friedberg, Hans-Böller-Str. 3 | Nach bereits einigen Saison-Höhepunkten wie den internationalen Turnieren in Portugal und Belgien steht das nächste Highlight des Wettkampfjahres 2017 für die Friedberger Sportakrobaten vor der Türe. Am Wochenende des 20. und 21. Mai sind sie Ausrichter der Deutschen Meisterschaft der Altersklasse Jugend. Bereits 2012 war die Sparte Sportakrobatik des TSV Friedberg Ausrichter dieser Meisterschaft, so dass das Team rund um Cheftrainerin Nina Wente weiß, welch großer organisatorischer Aufwand dahinter steckt. Wir haben hinter den Kullissen einmal nachgefragt.

Frau Wente, bereits 2012 waren sie Ausrichter der Deutschen Meisterschaft, warum in diesem Jahr wieder?

Unsere Sparte hat sich in den vergangenen Jahren stetig im Leistungsniveau gesteigert. Mittlerweile haben wir einige Sportler, die national und auch international zur Spitze gehören. Zum einen möchten wir mit der Veranstaltung unsere Sportart in der Region bekannter machen und die Zuschauer begeistern. Zum anderen hoffen wir durch mehr Präsenz in der Öffentlichkeit vielleicht den ein oder anderen Sponsor zu finden.

Die Sportart ist ja nicht jedem bekannt. Was kann man sich denn unter Sportakrobatik vorstellen?

Fast jeder kennt den Cirque du Soleil und ist meist begeistert von den akrobatischen Leistungen dort. Die Vorstellungen sind oft ausverkauft. Dagegen ist Sportakroibatik eine klassische Randsportart, die wenig Beachtung findet. Dabei arbeiten viele ehemaligen Sportakrobaten z.B. im Cirque du Soleil. Die Sportakrobatik ist eine Mischung aus Hand-in-Hand-Akrobatik mit verschiedenen Hebefiguren und Handständen und einer Reihe an verschiedenen Salti-Elementen gemischt mit Bodenturnen. Also eigentlich versprüht jeder Wettkampf auch einen Hauch Zirkus-Flair.

So eine große Veranstaltung ist sicherlich eine Menge Arbeit?

Wir rechnen etwa mit 150 Sportlern und hoffen auf zahlreiche Zuschauer an den beiden Wettkampftagen des 20. und 21. Mai. Wettkamp-Beginn ist an beiden Tagen um 10 Uhr, aber natürlich stehen die Helfer schon deutlich früher in der Halle des TSV Friedberg (Hans-Böller Staße 3, Friedberg), damit alles reibungslos funktioniert. Wir sind nur eine kleine Sparte im TSV Friedberg und so müssen alle mit anpacken. Bereits seit einigen Monaten werden Eltern, Verwandte und Freunde mobilisiert, um ein möglichst großes ehrenamtliches Helferteam zu haben. Natürlich wollen wir optimale Rahmenbedingungen für eine Deutsche Meisterschaft, an der sich auch die Jugend-Nationalmannschaft für die Europameisterschaften im Oktober in Polen qualifizieren muss, bieten und uns von unserer besten Seite präsentieren. Sportler, Trainer und Zuschauer sollen gerne nach Friedberg kommen.

Interview: Ian De Schoenmacker, Bilder: Bernd Anich (BTV)

Eckdaten:
Ort: Hans-Böller Straße 3, 86316 Friedberg
Datum: 20./21. Mai 2017
Zeit: Samstag 10:00 Uhr – 18:30 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr – 12:30 Uhr
Eintritt: 5€ pro Tag (ermässigt 3€) und 8€ für zwei Tage (ermässigt 5€)
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 03.06.2017
1 Kommentar
15.247
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 04.05.2017 | 11:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.