Anzeige

Eurovision Songcontest 2012: Die Schweiz schickt das Rockduo Sinplus

Die Schweiz schickt die Geschwister von Sinplus zum Eurovision Songcontest 2012 nach Baku. Ob es die Schweizer Rocker mit ihrer Einstellung „Alles geht, wenn man es nur will“ beim ESC 2012 weit schaffen? Wir werden sehen.

Für die Schweiz kann es beim Eurovision Songcotest 2012 eigentlich nur besser laufen. Nachdem das Land in den Jahren zuvor bereits viermal hintereinander im Halbfinale gescheitert ist, landete Anna Rossilelli mit ihrem Song „In Love for a While“ 2011 immerhin auf dem letzten Platz des Finales.

Dieses Jahr wollte sich die 88-jährige Lys Assia, die bereits 1956 den Grand-Prix für die Schweiz gewann, erneut für den Eurovision Songcontest bewerben wurde aber von dem Rockduo Sinplus in der Schweizer Vorentscheidungsshow ausgestochen.

Zwei Brüder!

Gabriel (29) und Ivan (25) Broggini sind so „verschieden und doch gleich“. Früher stritten sich die beiden oft bis sie vor neun Jahren eine Band gründeten und seitdem unzertrennlich sind. Wie es auf eurovision.de heißt. Beide spielen gerne Tennis und Leben für die Musik. Sie studierten beide Rechtswissenschaften und spielten früher in verschieden Bands. Ihr bisher größter Erfolg mit der Band Sinplus war der Song „Shoot“, der zu einer der Hymnen der Eishockey-Weltmeisterschaft 2009 wurde.

“Unbreakable“

Sinplus kamen darauf sich bei dem ESC 2012 zu bewerben, wärend sie ihren Song „Unbreakable“ schrieben. Die Botschaft des Songs ist sicherlich auch sehr hilfreich. Die einfache Message des Songs ist, man kann alles schaffen, egal wie schwer es ist. Wir sind gespannt, ob sie sich am 22. Mai im Halbfinale gegen 17 andere Länder durchsetzen. Die Schweizer präsentieren ihren Song schlicht in Jeans, viel E-Gitarre und melodiösem Gesang.

Wir sind gespannt, wie es mit Sinplus nach dem Halbfinale am 22. Mai für den Eurovision Songcontest 2012 weitergeht. Was sagt ihr zu den Brüdern von Sinplus?

Dieser Beitrag wurde als Themenimpuls von Astrid Kreutzer aus dem myheimat-Onlineteam verfasst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.